Zum Inhaltsbereich springen

Ehrenurkunde für Feuerwehr-Urgestein

(18.07.2012)
Viktor Dietmar Kristan, Ehrenkommandant der FF St. Peter, wurde von der Stadt Klagenfurt mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet.
Von 1964 bis März 2012 engagierte sich Viktor Dietmar Kristan bei der FF St. Peter, dafür wurde ihm jetzt von Bürgermeister Christian Scheider im Namen der Stadt, aber auch persönlich, Dank und Anerkennung ausgesprochen. „Du hast Dein Leben der Feuerwehr gewidmet, und nebenbei auch alle beruflichen und privaten Herausforderungen  ausgezeichnet gemeistert – das konnte Dir nur mit Einsatzgeist, Disziplin und guter Organisation gelingen“, würdigte Scheider Kristans langjährige Treue. Scheider betonte auch die Vorbildwirkung der Urkundenverleihung für nachfolgende Feuerwehrmänner.

Viktor Dietmar Kristan wurde 1964, im Alter von 17 Jahren, bei der FF St. Peter aufgenommen und 1966 als Feuerwehrmann angelobt. Nach zahlreichen Beförderungen wurde er 1985 zum Kommandant-Stellvertreter gewählt, 1996 zum Kommandanten – dieses Amt hatte er bis März dieses Jahres inne. Zahlreiche Auszeichnungen dokumentieren seine Leistungen in 48 Jahren Feuerwehrdienst.

Noch als Probefeuerwehrmann erlebte Viktor Dietmar Kristan die katastrophalen Hochwasser von 1964 bis 1966, Einsätze führten ihn bis nach Raibl (Italien) und ins Maltatal. Unvergessen bleiben ihm auch die Barackenbrände in den 60er-, die Mülldeponiebrände in den 70er-Jahren, die Brandserie 2004/05 und die Dienste bei der Euro 2008. Unzählbar hingegen sind die Einsätze bei „normalen“ Bränden, Verkehrsunfällen und Hilfeleistungen aller Art.

Ehrenkommandant Viktor Dietmar Kristan will „seiner“ FF St. Peter auch weiterhin kameradschaftlich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Seinen Kameradinnen und Kameraden wünscht er für die Zukunft „Glück, Erfolg und unfallfreies nach Hause Kommen“.
Scrolle nach oben