Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Ostermarkt ist eröffnet

(22.03.2012)
Osterstimmung rund um den Lindwurm auf dem Neuen Platz. Bis 7. April findet hier der Ostermarkt statt.
Dann hat im Klagenfurter Stadtzentrum wieder der Osterhase das Sagen. Bis 7. April ist der Ostermarkt Zentrum des österlichen Brauchtums. Es gibt alles, was das Herz begehrt: Kulinarische Köstlichkeiten von Reindling bis Schinken, Osterdekorationen jeder Art und natürlich viele Geschenkideen für das Osternest. 42 Marktfieranten sind heuer vertreten, sie kommen aus Österreich, Italien, Ungarn und sogar Weissrussland.
„Der Neue Platz wird dabei wieder zu einer prächtigen Naturarena“, ist Bürgermeister Christian Scheider überzeugt. Denn es gibt natürlich wieder die beliebte Grün-Dekoration, für die die Klagenfurter Gartenbaubetriebe Hübner, Lustig und Mattuschka in Kooperation mit der Abteilung Stadtgarten verantwortlich sind. Für Bürgermeister Scheider ist aber auch das Brauchtum sehr wichtig. „Wird Brauchtum nicht gezeigt und gelebt, dann verschwindet es langsam aus den Köpfen“, sagte der Bürgermeister, für den das Brauchtum am Klagenfurter Ostermarkt ein entscheidendes Unterscheidungsmerkmal zu anderen Ostermärkten ist.
Markreferent Vizebürgermeister Albert Gunzer rechnet heuer mit rund 200.000 Besuchern. „Die hohe Besucherzahl kommt auch daher, weil am Klagenfurter Ostermarkt nur Top-Qualität angeboten wird“, sagte Gunzer, für den der Neue Platz während der zwei Wochen wieder zum gesellschaftlichen Treffpunkt wird.
Für das Brauchtum zuständig ist Dr. Wolfgang Lattacher vom Brauchtumsverband. Das Angebot reicht vom Palmbuschen binden über den Ratschenlauf bis zum Palmeselumzug. Zusätzlich gibt es noch Schautafeln.

Damit den kleinsten Marktbesuchern nicht langweilig wird, dafür sorgen vier Fahrbetriebe. „Eine Attraktion ist aber alljährlich der Stall mit den Hasen, die von den Kindern gestreichelt werden können“, sagte Marktdirektor Gerhard Winkler, der für die Gesamtorganisation des Marktes zuständig ist.
Eine weitere Attraktion wird auch der Fotopoint sein. Dieser hat sich schon am Weihnachtsmarkt bewährt. Kostenlos kann man sich hier mit dem Ostermarkt als Hintergrund fotografieren lassen. Die Fotos sind dann hier auf der Homepage abrufbar und können als Grußkarten in die ganze Welt verschickt werden. Stichwort Internet: Der Ostermarkt hat auch eine eigene Facebookseite mit einem Gewinnspiel. Es lohnt sich also, mit dem Ostermarkt befreundet zu sein.
Die Öffnungszeiten: Täglich von 9.30 bis 19 Uhr (Karsamstag bis 15 Uhr).

Scrolle nach oben