Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Warnung vor Scientology-Werbung

(26.03.2012)
In Klagenfurter Pflichtschule ist Scientology-Werbematerial aufgetaucht. Schulreferentin warnt und ruft zur Vorsicht auf!
Unterrichtsmaterial und Ausbildungsangebote der umstrittenen „neuen religiösen Bewegung“ Scientology sind in den vergangenen Tagen ungefragt an Schulleiter in Klagenfurt geschickt worden. Die Päckchen, wie sie kürzlich eine Klagenfurter Volksschule erreichten, sind „mit höchster Vorsicht zu genießen“, warnt Klagenfurts Schulreferentin Vzbgm. Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, die von der aufmerksamen Schulleiterin informiert wurde. Brisanter Inhalt: Zwei Gratis- DVDs mit dem Titel „Der Weg zum Glücklichsein“.

Sowohl im Begleitschreiben, als auch auf der DVD wird Ron Hubbart, Gründer der Glaubensgemeinschaft Sientology zitiert und es wird empfohlen, die DVD für Präsentationen an der Schule zu verwenden und sie der Schulbibliothek verfügbar zu machen. Zusätzlich wird ein Ausbildungsangeboten, um diese Prinzipien zur Lösung von Lebensproblemen im Klassenzimmer unterrichten zu können. Mathiaschitz warnt daher Schulleiter vor solchen Paketen: „Die Inhalte einer Sekte sind keine pädagogischen Konzepte, sondern verfolgen das Ziel, Menschen zu manipulieren und abhängig zu machen. Dieses Gedankengut hat in Schulen nichts verloren.“ Sie informierte bereits die Bezirksschulinspektorin und bat, alle Schulleiterinnen und Schulleiter vor ähnlichen Pakten zu warnen.

Bereits in der Vergangenheit gab es ähnliche Schreiben an österreichischen Schulen. Die Schreiben wurden als Rekrutierungsversuch junger Menschen für die Sekte eingeschätzt.

 

Scrolle nach oben