Zum Inhaltsbereich springen

ANDY WARHOL in der Stadtgalerie

(25.05.2012)
Mitbegründer der Pop-Art-Kunst und DER Künstler in den 60er und 70er-Jahren: Andy Warhol. Seine Werke sind in der Stadtgalerie zu sehen
Aus mehreren europäischen Privatsammlungen präsentiert die Stadtgalerie 90 Arbeiten von Andy Warhol auf Papier, darunter Beispiele seiner berühmtesten Bildserien wie „Marilyn“, „Campbell´Soup“, „Cow“ oder „Flowers“. Die Schau zeigt auch Fotografien des New Yorker Fotografen Fred W. McDarrah. Er hat Warhol während seiner Arbeit und der Zeit in seinen New Yorker Studios (auch Silver-Factorys genannt) begleitet.

Andy Warhol war Maler, Fotograf, Regisseur, Grafiker, Illustrator, Film- und Fernsehproduzent. Er hat unterschiedliche Techniken in der Druckgrafik entwickelt, später widmete er sich den Siebdrucken (Serigrafien). Das bekannteste Werk ist die Serie „Marilyn“ mit den Portraitfotos der Schauspielikone Marilyn Monroe. „Seine Serigrafien hat er immer wieder verändert und neu drucken lassen“, erklärt Kurator Gianni Mercurio. Einige Bilder von Warhol zeigen auch mystische Motive. „Mythische Darstellungen gab es in der Arbeit von Andy Warhol immer wieder. Er hatte eine gewisse Obsession für den Tod, sie ist in all seinen Werken präsent“, erklärt der Warhol-Experte.

Was bei vielen anderen Künstlern und Kritikern als verpönt galt, war für Andy Warhol oberste Intention: Die Vervielfältigung seiner Werke, er wollte keine Einzelstücke produzieren. Seine Motive waren Gegenstände und vertraute Objekte aus dem Alltag der amerikanischen Durchschnittsgesellschaft, wie z.B. die Tapeten mit Blumenmotiven.

Ein Teil der Sommerausstellung in der Stadtgalerie zeigt den Künstler Andy Warhol bei seiner Arbeit. Dreißig außergewöhnliche Fotografien des New Yorker Fotografen Fred W. McDarrah dokumentieren die Arbeit von Andy Warhol in einem seiner Studios in New York von 1963 bis 1969. Sie geben einen Blick hinter die Kulissen dieser damals unterhaltsamen, kreativen und respektlosen Gesellschaft.

„Mit Andy Warhol bekommen wir einen Hauch internationales Flair nach Klagenfurt, durch die Bilder haben wir Einblick in die Persönlichkeit eines so großen Künstlers“, freute sich Kulturreferent Vizebürgermeister Albert Gunzer bei der Eröffnung der Ausstellung.

„Andy Warhol – gesehen werden ist alles!“ ist bis 9. September in der Stadtgalerie, Theatergasse 4, zu sehen. Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr, Feiertags außer Montag von 10 bis 18 Uhr. Donnerstag im Juli und August von 10 bis 21 Uhr geöffnet.
Scrolle nach oben