Zum Inhaltsbereich springen

Stadtwappen für Dommusik

(07.05.2012)
Domchor zum 150jährigen Jubiläum mit hoher Auszeichnung der Stadt gewürdigt.
Der Domchor Klagenfurt zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Chören Kärntens. Dass zum 150jährigen Jubiläum des Domchores als Abgesandter des Papstes der Apostolische Nuntius Dr. Peter Zurbriggen anreiste, unterstreicht einmal mehr die Bedeutung dieses erstklassigen Kirchenchores.

Beim Festkonzert am vergangenen Samstag Abend verlieh Bürgermeister Christian Scheider dem Dommusikverein als Trägerinstitution des Domchores das Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens. Scheider sprach Vorstand, Obmann, dem künstlerischen Leiter und den Sängerinnen und Sängern seine Bewunderung aus, immerhin hat der Chor im Laufe seiner Geschichte beinahe alle großen Chorwerke geistlicher Musik bis hin zu einem der schwierigsten Werke („Buch mit sieben Siegel“ von Franz Schmidt) aufgeführt hat.
Weiters gestaltet der Domchor seit vielen Jahren in den Sommermonaten das Festival „Musica Sacra“, das unzählige heimische Gäste und zahlreiches Publikum aus dem Ausland begeistert.
An hohen Feiertagen, wenn der Diözesanbischof im Dom Messe feiert und während des Festivals „Musica Sacra“ im Sommer gestaltet die Dommusik (Domchor und Domorchester) die Gottesdienste stets mit Chor-Orchester-Messen, hauptsächlich aus Barock und Klassik. Die Dommusik tritt außerdem zweimal pro Jahr im Rahmen von Konzerten mit großen Chor-Orchester-Werken in Erscheinung.
Scrolle nach oben