Zum Inhaltsbereich springen

Baustelle 10.-Oktober-Strasse fertig

(23.11.2012)
Eine Großbaustelle in der Klagenfurter Innenstadt geht zu Ende. Die Neugestaltung der 10.-Oktober-Straße ist fertig.
4,2 Millionen Euro hat die Stadt Klagenfurt investiert, um aus der 10.-Oktober-Straße eine Flaniermeile zu machen. „Das Ergebnis rechtfertig diese Ausgabe“, sagte Tiefbaureferent Stadtrat Peter Steinkellner bei der Präsentation des sanierten Straßenzuges, der am 1. Dezember mit einem großen Fest offiziell eröffnet wird. Ungehindert befahrbar ist die Straße aber schon jetzt.

 

Für Stadtrat Steinkellner hat die Stadt hier eine Musterbaustelle abgewickelt. Denn bereits im Vorfeld wurde alles mit den Anrainern und den ansässigen Betrieben abgesprochen und geplant. „Eine erfolgreiche Zusammenarbeit, die von der Planung bis zum Abschlussfest reicht“, so Steinkellner. Neben diversen geschäftseigenen Aktionen gab es auch Unterstützung seitens des Stadtmarketings sowie der Stadtzeitung Klagenfurt mit kostenlosen Firmenportraits.

 

Die Sanierung der Straße erfolgte aus zwei Gründen. Erstens mussten Belag und diverse Versorgungsträger erneuert werden, zweitens war es notwendig, den „Süden“ näher zum Neuen Platz zu bringen und eine attraktive Fortsetzung der Nord-Süd-Achse vom Heuplatz über den Neuen Platz bis zum Viktringer Ring zu schaffen.

 

Trotz wirtschaftlich schwerer Zeiten war es möglich, seitens der Stadt das Geld aufzubringen. „Sinnvolle und zukunftsträchtige Investitionen sind notwendig, hier werden wir uns nicht zu Tode sparen“, sagte Finanzreferent Vizebürgermeister Albert Gunzer, für den das Ergebnis eine schöne, offene Einkaufsstraße mit einem attraktiven Warenmix ist.

 

Wie Bauleiter Ing. Michael Pirker ausführte, wurden insgesamt rund 8.500 Quadratmeter Straße neu errichtet. Es gibt nun breitere Gehsteige und ein neues Beleuchtungskonzept. Auch ein taktiles Leitsystem für behinderte Menschen wurde installiert.

 

Dank für die erfolgreich abgewickelte Baustelle kam von der Kaufmannschaft, die während der Bauphase von Raimund Plautz und Albert Pflüger vertreten wurde. „Hier ist das neue Herz der City entstanden“, meinte Albert Pflüger, der auch hervorhob, dass alle Betriebe trotz schwierigster Zeiten durchgehalten haben. Und für Raimund Plautz ist diese Baustelle ein Musterbeispiel, wie Bürger und Politik gemeinsam an einem Strang ziehen können.

 

Am 1. Dezember gibt es nun das große Eröffnungsfest. Neben vielen Attraktionen in den Geschäften erwarten die Besucher Musik und ein Showprogramm. Auch die kleinsten Besucher werden unterhalten. Straßenkünstler sind auch mit dabei. Das Straßenfest beginnt um 10 Uhr und dauert bis in den späten Nachmittag.

Scrolle nach oben