Zum Inhaltsbereich springen

Dank und Anerkennung

(24.10.2012)
Seine Leidenschaft ist das Filmen. Zum 60. Geburtstag wurde der Chef des Filmklub Klagenfurt, Richard Wagner, ausgezeichnet.
Er hat einen berühmten Namensvetter, doch mit Musik hat der gebürtige Klagenfurter Richard Wagner nicht viel am Hut. Seine Leidenschaft sind eher die bewegten Bilder. Seit 1976 ist Wagner beim Filmklub Klagenfurt, seit 1997 auch dessen Leiter.

Beruflich blieb Wagner von der Lehre bis zur Pensionierung immer der Firma Philips bzw. deren Nachfolgeunternehmen in Klagenfurt treu. Mit 1. Oktober trat er in den Ruhestand, nun ist genügend Zeit für die Hobbys Filmen und Enkelin Emely. Anlässlich seines 60. Geburtstages und den Eintritt in den Ruhestand wurde Wagner nun von Bürgermeister Christian Scheider Dank und Anerkennung ausgesprochen.

Bürgermeister Scheider, der an Richard Wagner die entsprechende Urkunde überreichte, betonte, dass der Filmklub Klagenfurt einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag für die Landeshauptstadt leistet. „Durch eure tolle Arbeit habt ihr Klagenfurt auch immer wieder ins richtige Licht gerückt“, sagte Scheider.

Richard Wagner dankte herzlich für die Auszeichnung. Er konnte auch berichten, dass der Filmklub Klagenfurt nächstes Jahr wieder der Ausrichter der Landesmeisterschaft der Amateurfilmer sein wird.

Scrolle nach oben