Zum Inhaltsbereich springen

Graffiti-Künstler aus Turin

(07.09.2012)
„Truly Design“ nennt sich ein Streetart-Kollektiv aus Turin, mit dem die neue Ausstellungsreihe „Living Studio EXTRA“ eröffnet wurde.
„Junge Kunst“ und Fotografie stehen im Fokus der neuen Ausstellungsreihe „Living-Studio EXTRA“, die jeweils im Mai und September im Haus der Architektur gezeigt werden. Den Anfang machte „Truly Design“, eine Gruppe von vier jungen Männern, die Graffiti mit Grafikdesign, Illustration, Malerei und Fotografie verbinden.

Die Ausstellung im Haus der Architektur zeigt Einzelwerke der vier Turiner. Zu sehen sind faszinierende Portraits bekannter Politiker wie Wladimir Putin, Mahmud Ahmadinedschad oder Papst Benedikt, die aber keineswegs staatstragend und stark gezeigt werden, sondern in Momenten der Schwäche und Unsicherheit. Auch Selbstportraits und Bilder von Gruppenkollegen der Graffiti-Szene sind zu besichtigen.
Ein weiteres Mitglied von „Truly Design“ widmet sich ausschließlich Tierzeichnungen, die durch einen Mix aus Airbrush- und Graffitikunst entstehen. Unzählige Schablonen und ein exaktes Konzept sind notwendig, bis eines dieser Bilder fertig ist.
Gezeigt werden auch Fotografien von diversen Graffitis, die erst auf den zweiten Blick wirklich als solche zu erkennen sind. Ein anderes Mitglied widmet sich ausschließlich Aquarellzeichnungen. Die Bandbreite dieser Ausstellung ist dementsprechend vielfältig.

Für Kulturreferent Vizebürgermeister Albert Gunzer ist die Ausstellung „Truly Design“ die ideale Möglichkeit, um jungen Künstlern und speziell der Graffitikunst eine Plattform zu bieten. „Für mich ist die Ausstellung auch eine gute Gelegenheit, um über mehr offizielle Freiflächen für die Graffitikunst in Klagenfurt nachzudenken“, so der Kulturreferent.

Die Ausstellung wurde gemeinsam mit der Galerie „Artlane“ organisiert, wo heute Abend, 19 Uhr, die Eröffnung des zweiten Teils der Ausstellung stattfindet. Zu sehen sind kleinformatige Werke der vier Graffitikünstler.

Neugestaltung des Eingangsbereichs der Stadtgalerie

„Truly Design“ hat im Vorfeld den Eingangsbereich der Stadtgalerie neu gestaltet. „Wir hatten ja schon vorher ein Graffiti an der Wand beim Eingang, welches 2005 entstanden ist. Der Besuch und die Ausstellung von „Truly Design“ waren Anlass dafür, den Bereich neu gestalten zu lassen. Und das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen“, sagt die Leiterin der Stadtgalerie, Mag. Beatrix Obernosterer.

„Truly Design“ ist bis 29. September im Haus der Architektur, St. Veiter Ring 10, zu sehen.

Weitere Informationen auf www.stadtgalerie.net und www.artlane.at
Scrolle nach oben