Zum Inhaltsbereich springen

Freizeitmesse eröffnet

(05.04.2013)
In Klagenfurt wurde Freitag die heurige Freizeitmesse mit der Auto&Bike Messe eröffnet.
502 Aussteller aus 17 Nationen und 250 Einzelveranstaltungen – das sind die Kernzahlen der heurigen Frühjahrsmesse, die bis einschließlich 7. April dauert. „Die Freizeit ist ein immer kostbarer werdendes Gut, daher sollte man sie umso sinnvoller gestalten. Und diese Messe liefert einige Anregungen dazu“, sagte Messepräsident Vizebürgermeister Albert Gunzer bei der Eröffnungsfeier. Für Gunzer ist die Messe wieder eine gute Mischung aus Information, Entertainment und Produkten zur sinnvollen Freizeitgestaltung.

Heuer verstärkt in das Messegeschehen eingebunden sind die Nachbarländer Slowenien und Italien, also der gemeinsame Alpe Adria-Raum. In diesem Zusammenhang appelliert Gunzer, einmal die gemeinsame Region mit anderen Augen zu betrachten. „Wir brauchen keine Billigflieger in Billigländer, wir haben Berge, Seen und das Meer, also die schönsten Dinge für Urlaub, vor der Haustüre“, so Gunzer.

„Das Leben und die Arbeit sind oft Stress pur, daher sollten wir mit der Freizeit sorgsam und sinnvoll umgehen“, sagte Bürgermeister Christian Scheider, für den die Freizeit einen hohen Wohlfühlfaktor darstellt. Scheider zählte anhand zahlreicher Beispiele wie etwa die Spielplätze, das Strandbad und einiges mehr auf, wie man in Klagenfurt seine Freizeit genießen kann. „Viele weitere Anregungen kann man sich zusätzlich auf der Messe holen“, sagte Scheider.

Scrolle nach oben