Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Waidmannsdorf wird fußgängerfreundlicher

(30.08.2013)
Neuer Asphalt und breitere Gehsteige – Waidmannsdorf ist in den letzten Monaten sicherer für Fußgänger geworden.
Ordentliche Gehsteige und Straßen sind in einer Stadt eine Grundvoraussetzung. Gerade im dicht besiedelten Waidmannsdorf und rund um das große Schulzentrum wurden in den letzten Monaten die Straßen und Gehsteige instand gesetzt. Nach der Kanaltalerstraße und der Ferdinand-Seeland-Straße ist nun auch die Paulinenstraßen in der Kanaltaler Siedlung fertig saniert. „In der Straßenplanung wurde insbesondere der Fußgängersicherheit Rechnung getragen. Rund um das Schulzentrum Waidmannsdorf herrscht reger Betrieb, deshalb wurden Gehsteigvorziehungen im Bereich von Querungen angelegt. Damit sind auch Schulkinder von größeren Entfernungen besser sichtbar“, erklärt der zuständige Straßenbaureferent Stadtrat Peter Steinkellner. Die Ausbaukosten von 170.000 Euro wurden zum Großteil von den Versorgungsträgern getragen.
Im kommenden Jahr geht es in Waidmannsdorf weiter. Auf dem Sanierungsprogramm der Straßenbauabteilung stehen die Malborghetstraße, Seiserastraße und Predilstraße.
Scrolle nach oben