Zum Inhaltsbereich springen

Behindertengerechter Schulbus

(18.12.2013)
Nagelneuer Schulbus für die Kinder der Sonderschule für Schwerstbehinderte.
Er spielt im wahrsten Sinn des Wortes „alle Stückerln“, der neue Schulbus für die Sonderschule für schwerstbehinderte Kinder. Sämtliche Sitze sind heraus montierbar, auf dem Boden befinden sich Schienen, an denen stattdessen Rollstühle fixiert werden können. „Derzeit besuchen sechs Rollstuhlkinder die Sonderschule für Schwerstbehinderte, der Bus eignet sich für sie besonders und er ist auch eine enorme Erleichterung für die Fahrerin, die die Kinder sonst heben musste“ so Schulreferentin Vzbgm. Dr. Maria-Luise Mathiaschitz. Der Bus verfügt auch über eine hydraulische Rampe, sodass Rollstühle in den Bus geschoben werden können und nicht mehr von den Fahrerinnen gehoben werden müssen.
Vzbgm. Dr. Mathiaschitz dankte dem Leiter der Mechanischen Werkstätte der Stadt Klagenfurt, Heribert Hribar, der die entsprechende Ausstattung für den behindertengerechten Schulbus organisiert und in professioneller Weise umgesetzt hat. „Es ist mir ein großes Anliegen, speziell für beeinträchtigte Kinder und für alle, die mit ihnen großartige Arbeit leisten, optimale Rahmenbedingungen zu gewährleisten“.

Die Kinder der Sonderschule für Schwerstbehinderte werden täglich morgens mit dem Schulbus zur Schule und auch wieder nach Hause gebracht. Zusätzlich steht der Bus für Ausflüge etc. zur Verfügung.

Neben Rampe und flexiblen Plätzen verfügt der Schulbus über Doppelklimatisierung, spezielle, geprüfte Sicherheitsgurte und vieles mehr. 45.000 Euro wurden für diese moderne, behindertengerechte Transportmöglichkeit investiert.
Scrolle nach oben