Zum Inhaltsbereich springen

Stadt ehrt Sportler und Funktionäre

(11.12.2013)
Mit einer Gala in den Räumen des Sportparks ging wieder ein erfolgreiches Klagenfurter Sportjahr zu Ende.
„Das ganze Jahr über erzielen Klagenfurter Sportler auf der ganzen Welt tolle Leistungen, daher hat die Stadt auch einmal Danke dafür zu sagen“, so Bürgermeister Christian Scheider, der bei der Sportgala gemeinsam mit Sportstadtrat Jürgen Pfeiler die diversen Ehrenzeichen und Auszeichnungen übergab. Sowohl Scheider als auch Pfeiler würdigten einige Erfolge wie etwa den U21-Meistertitel der ATSC Wildcats, den EM-Titel für das Carinthian Flyball Team oder den Staatsmeistertitel der Eisschützen von ER St. Peter Honeywell. Ein sportliches Großereignis 2014 in Klagenfurt, die Special Olympics, wurde bei der Sportgala bereits kräftig beworben. So wurde von Dienststelle Sport wieder ein Sportkalender herausgegeben. Jeder Gast der Sportgala konnte einen Kalender gegen eine kleine Spende, die den Special Olympics zugute kommt, mitnehmen.

 

Das Sportehrenzeichen für Aktive in Silber erhielten Thomas Jöbstl, Noa Mraz (bei SG-Klagenfurt), Lukas Malle (HSV Triathlon), Christian Messner, Christian Weixler (CKF Union), Celine Feichtner, Martin Frank, Patricia Schedifka, Julia Pirker, Leo Goldberger, Johann Plajer (LAC), Maximilian Los, Reinhard Mooswalder, August Weiss, Mario Pichler, Benjamin Fillafer (EV Edelweiss), Mag. Karin Adelbrecht (Fallschirmsport), Bianca Zass, Robert Kufa (Aloha Beachvolleyball Club), Mag. Brigitta Muntean (TTV Annabichl), Jenny Ertl (ASKÖ Kelag Kärnten), Benjamin Schmied (Cainthian Lions), Nadine Weratschnig (KVK), Marino Müller (Kärntner Yacht Club), Helene Schönthaler, Julia Gesierich (Albatros), Stefanie Marka, Jürgen Greilberger (SV Wörthersee), Anna-Lena Neuwirth (Sportunion Tennis), Michaela Leitgeb, Ilse Wigoutschnig (Viktringer Sportclub) und Ernst Kurnig (ER St. Peter Honeywell).

 

Das Sportehrenzeichen für Aktive in Silber als Mannschaft erhielten die ATSC Wildcats mit Anna Bajde, Nicole Freller, Saria Gschöpf, Iva Gutic, Katharina Holzer, Sabrina Müller, Laura Pfrimer, Marilena Preiml, Lisa Schmerlaib, Sonja Katz, Thyra Mauch, Petra Schaffer und den Trainern Joze Casar und Danijel Habjan.

 

Das Sportehrenzeichen für Aktive in Gold erhielten Marlene Habenicht (Sportunion), Michael Trojan (ASKÖ Kelag Kärnten) und Patrizia Pulling (CFK Union).

 

Das Sportehrenzeichen für Aktive in Gold als Mannschaft erhielten das Carinthian Flyball Team mit Ing. Michael Ossimitz, Katja Kössler, Christine Grubelnig, Walter Gratzer, Gloria Dragan, Markus Dragan, Ulrike Gennrich und Martina Pacher sowie das Team des ER St. Peter Honeywell mit Christina Buchacher, Anna Leditznig, Isabella Steiner, Heike Janesch, Manuela Palle und Aurelia Ressnig.

 

Das Ehrenzeichen für Funktionäre in Silber erhielten Heinz Peter Ertl (Box Club Herkules), Theodor Pinter, Ingrid Pinter (1. Klagenfurter Miniaturgolfclub), Klaus Brandstätter (SV Wörthersee), Peter Müller (Boxverein E&S), Helmut Parte, Josef Rossmann (Sportunion), Dr. Helmut Dareb (Kajakverein), Getrude Pichler, Birgit Pichler (EV Edelweiss), Gerhard Socher (SVVW), Johann Urank (BSG Kärntner Sparkasse), Erika Bölderl (Kneipp Aktiv), Tamara Mittermayr (1. Kärntner Inline Skate Club), Gerhard Ronjak, Hermine Kröpfl (ÖGV), Valentin Huhs (Fallschirmsport), Ing. Reinhard Kaiser und Ilja Germitsch (Schützen- und Sportverein Sponheim Viktring).

 

Das Ehrenzeichen für Funktionäre in Gold erhielten Karl-Heinz Bürger (SV Wörthersee), Paul Fürnkranz (Alpenverein), Edith Gosch (HCK 59), Dr. Reinhard Görzer (Sportunion), Walter Bäck, Otto Pichler (EV Edelweiss), Christian Kletz (SVVW), Felizian Windbichler (Sportunion), Peter Wallner (ER St. Peter Honeywell) und Gerald Fuchs (Erster Kärntner Unterwassersportclub).

 

Bei der Sportgala wurden auch einige Sonderehrungen für Verdienste um den Sport in der Landeshauptstadt durchgeführt. Diese erhielten Lara Vadlau, Michaela Taupe-Traer, die Damenmannschaft des EV Edelweiss, Mag. Martin Gratzer, Gregor Hager, Hermann Moritz, Anita Ingrid Nyyssönen und Anton Widmann.

Scrolle nach oben