Zum Inhaltsbereich springen

Schule + Eltern = Partner

(26.02.2013)
Neue Seminarreihe des Familienservice für bessere Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern und Kindern.
„Ich glaube nicht, dass es möglich ist, sich in Kursen zu Vater oder Mutter ausbilden zu lassen. Diese „Ausbildung“ kann nur im tagtäglichen Zusammenspiel mit Kindern und erwachsenen Partnern stattfinden und ist ein lebenslanger Prozess“, sagt der berühmte dänische Familientherapeut Jesper Juul. Bei einem Vortrag von Jesper Juul, zu dem Familienreferentin Stadträtin Mag. Andrea Wulz, das Familienservice der Stadt und Kooperationspartner im Vorjahr eingeladen hatte, informierten sich nicht weniger als 800 Menschen über die Grundsätze des Experten, die vor allem auf Partnerschaft und Gleichberechtigung beruhen.

„Vor allem wenn es um das Thema Schule geht, ist Kommunikation wichtig“, betont Stadträtin Mag. Andrea Wulz, die jetzt gemeinsam mit dem Familienservice, dem Landesverband der Elternvereine und der Pädagogischen Hochschule zu einer neuen Seminarreihe einlädt, die ein Kommunikationsproblem zwischen Eltern und Schule verhindern soll.
In so genannten „Familylabs“, das sind Workshops nach den Grundsätzen von Jesper Juul, werden wichtige Anregungen für Eltern und Lehrer geliefert, wie diese partnerschaftlich miteinander umgehen und sich gegenseitig wichtige Informationen für die Erziehung der Kinder liefern können.

„Die Schulentscheidung bestimmt das Leben eines jungen Menschen stark mit – umso wichtiger ist es, dass der Einstieg ins Schulleben gelingt“, betont Mag. Daniela Obiltschnig, Familienbeauftragte der Stadt. „Das erfordert eine beständige und qualitätvolle Kommunikation zwischen Lehrern, Kindern und Eltern“.

SEMINAR TERMINE

Ziel der Seminarreihe, die am 13. April beginnt, ist es, das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen von Lehrenden zu stärken, damit sie in der Lage sind, offene, kritische oder sogar konfrontative Gespräche mit Eltern zu führen. – Für Eltern wiederum bedeutet das, von Lehrenden, die eine zentrale Rolle im Leben ihrer Kinder spielen, ernst genommen zu werden. Die Qualität der Kommunikationsprozesse hat somit eine entscheidende Bedeutung.

Das erste Seminar steht daher unter dem Titel „Dialog – Das gelungene LehrerInnen-Eltern-Gespräch“.
Termin: 13. April, 9.30 bis 17 Uhr, Europahaus.

Das zweite Seminar, das am 21. September stattfindet, widmet sich dem Thema „Schulbeginn – unser Kind kommt in die Schule“. Ein ebenso wichtiges Thema, denn mit dem Schulstart beginnt eine neue Phase des Zusammenlebens zwischen Eltern und Kind, was häufig mit Unsicherheit und Erwartungen einhergeht.

Beide Seminare richten sich an Eltern und Lehrer!
Seminarleiterin ist bei beiden Terminen die Familien- und Erziehungsberaterin Mag. Evelyn Klemenz, die die Jesper Juul’sche „Familylab“-Ausbildung absolviert hat.

INFOS UND ANMELDUNG

Anmeldungen ab sofort im Familienservice der Landeshauptstadt Klagenfurt unter der Telefonnummer 0463/537-4681.

Kosten: 20 Euro pro Seminar, 35 Euro für beide Seminare!

Für Pädagogen gelten die Veranstaltungen als Fortbildung, die Kosten werden ersetzt.
Scrolle nach oben