Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Älteste Ordensfrau feierte "100-er"

(18.06.2013)
Sr. Henrika Kroiß ist die älteste Ordensfrau und lebt im Konvent der Ursulinen in Klagenfurt. Dienstag wurde sie 100 Jahre.
Bei den Ursulinen in Klagenfurt wurde bereits am Wochenende groß gefeiert, daher ging es am Ehrentag der Ordensschwester im Konvent eher ruhig zu. Die Stille wurde nur unterbrochen von einigen Besuchern, die über den Tag verteilt kamen, um zu gratulieren.

 

Auch Bürgermeister Christian Scheider kam mit Blumen und einem kleinen Präsent, um an Sr. Kroiß die herzlichsten Glückwünsche zu übermitteln. Die Ordensfrau lebt seit 1967 bei den Ursulinen in Klagenfurt. Geboren in Saalfelden trat sie gleich nach ihrer Matura in Salzburg dem Orden der dortigen Ursulinen bei. Nachdem die Nazis katholische Schulen verboten hatten, ging Kroiß 1939 nach Rom und ein Jahr später als Missionarin in die Mandschurai. Auch in Brasilien war sie missionarisch tätig, aus gesundheitlichen Gründen kam sie aber 1966 nach Österreich zurück.

 

In Klagenfurt war sie Lehrerin und Leiterin des Halbinternates. Bürgermeister Scheider sprach bei seinem Besuch von einem aufregenden und erfüllten Leben und wünschte der Jubilarin noch viel Gesundheit und Geborgenheit im Kreise ihrer Ordensschwestern.

Scrolle nach oben