Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Jugendzentren auf dem Neuen Platz

(21.06.2013)
Klagenfurts Jugendzentren präsentieren ihr Angebot am 26. Juni ab 14 Uhr auf dem Neuen Platz.
Soziale Kompetenzen, Pädagogik, aber auch Spiel, Sport und Spaß. Die Faktoren, die erfolgreiche Jugendarbeit ausmachen, sind mannigfaltig.
Die Klagenfurter Jugendzentren leisten tolle Arbeit, decken das gesamte Bedarfsspektrum ab und setzen obendrein thematische Schwerpunkte in ihren Häusern – von Jugendkultur bis zu Neuen Medien.
Zusätzlich werden junge Leute bei Job-Bewerbungen oder Schulaufgaben unterstützt, in emotional schwierigen Situationen begleitet und vieles mehr.
Um die enorme Bandbreite offener Jugendarbeit in Klagenfurt der Öffentlichkeit zu präsentieren, laden Jugendreferent Stadtrat Gerhard Reinisch und das Jugendforum Mozarthof gemeinsam mit den „Youth Points“ am 26. Juni ab 14 Uhr zu einem „Tag der offenen Jugendarbeit“ auf den Neuen Platz ein. Neben einem Mini-Streetsoccer-Turnier mit Trainer Muarmer Kaijsnik, einem Graffiti-Workshop mit Profi-Sprayern, Skater-Rampen, einem Kreativ-Corner, Balanka- und Tischtennistischen wird auch mit alkoholfreien Fruchtsaft-Cocktails und kleinen Snacks für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Und die Teams der Jugendzentren stehen selbstverständlich für Fragen zum Angebot zur Verfügung.

„Offene Jugendarbeit und die Integration Jugendlicher aller sozialen Schichten ist heute wichtiger denn je“, betont StR Gerhard Reinisch. „Uns ist es wichtig, das breite Angebot der engagierten und aktiven Jugendarbeit in Klagenfurt bekannt zu machen und Jugendliche zu motivieren, die Aktivitäten und Services in Anspruch zu nehmen“.


 

Scrolle nach oben