Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Kinder in Bewegung

(13.06.2013)
"Filibus" nennt sich das neue Bewegungsprojekt im Kinderhort Fischl!
Wer geht, gewinnt! Kinder des Hort Fischl gehen ab sofort zu Fuß von der Schule in den Hort – wie viel sie sich allein dadurch bewegen, zeigt ihnen ein Schrittzähler.

Begeistert zeigen die Kinder die Displays ihrer Schrittzähler – die Zahlen belegen, wie viel sich die Buben und Mädchen in den vergangenen Tagen bewegt haben. Auf Initiative von Schul-, Hort- und Gesundheitsreferentin Vzbgm. Dr. Maria-Luise Mathiaschitz läuft seit Monatsbeginn „Filibus“, ein Bewegungsprojekt der Abteilung Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem Hort Fischl.
Die Kinder wurden mit Schrittzählern ausgestattet und können ein Monat lang beobachten, wie viel Bewegung sie in ihrer Freizeit machen. Allein zu Fuß von der Schule in den Hort zu gehen, erhöht die Schrittzahl bereits um einiges. Der Fußweg beruht selbstverständlich auf dem Einverständnis der Eltern, die Volksschulkinder werden von Mitarbeiterinnen des Hilfswerks von der Schule zum Hort begleitet. Neben den Schrittzählern sind auch die knallgelben Warnwesten, die vom ÖAMTC für die Sicherheit der Kinder gespendet wurden, ein Highlight für die Kinder.

Heute, Donnerstag, Vormittag besuchte Vzbgm. Dr. Mathiaschitz die Kinder beim Abmarsch vor der Schule und traf durchwegs motivierte Buben und Mädchen. „Auch im Hort hat Bewegung jetzt einen ganz neuen Stellenwert“, bestätigt Elisabeth Wehr, die Leiterin des Hort Fischl. Die Kinder tanzen und trippeln an Ort und Stelle, weil sie so mehr Schritte sammeln! – Und das lohnt sich auch: denn am Ende jeder Woche wird ein Wochensieger, am 28. Juni dann der Gesamtsieger gekürt – tolle Preise winken!
Scrolle nach oben