Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Modernste Leitstelle

(10.06.2013)
Bei der Klagenfurter Berufsfeuerwehr geht Ende Juni die modernste Leitstelle Österreichs in Betrieb.
Schon jetzt läuft der Probebetrieb, allerdings wird noch parallel mit der derzeitigen Anlage gefahren. Die neue Anlage kostet rund 1,2 Millionen Euro, ist technische Oberklasse und verfügt über zwei Arbeitsplätze, die miteinander verbunden sind. Montag besuchten Bürgermeister Christian Scheider und Hochbaureferent Stadtrat Ing. Herbert Taschek die Leitstelle und ließen sich von deren Vorzügen überzeugen. Die Anlage wurde von der deutschen Firma Eurofunk errichtet.

Mitten im Umbau sind noch die restlichen Räume in der Feuerwehrzentrale. Es wird bekanntlich eine Holzkonstruktion auf das bestehende Gebäude aufgesetzt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 5,1 Millionen Euro, Fertigstellung ist Ende 2014/Anfang 2015.

Scrolle nach oben