Zum Inhaltsbereich springen

Auszeichnung für Apollonia Rauter

(15.11.2013)
Das Cafe „Blumenstöckl“ ist längst ein Traditionsbetrieb. Chefin ist Apollonia Rauter, die wohl dienstälteste Klagenfurter Wirtin.
Das Haus in der Flughafenstraße, in dem sich das Cafe befindet, hat sie mit zwei Jahren von ihrem Großvater vererbt bekommen. Seit 80 Jahren lebt sie nun hier, seit 1964 steht sie (fast) tagtäglich im Lokal. Dafür gab es nun von Bürgermeister Christian Scheider eine Anerkennung. Er überreichte an Apollonia Rauter eine „Dank & Anerkennungs-Urkunde“.

 

„Sie sind längst eine Klagenfurter Institution“, sagte Bürgermeister Scheider, der der engagierten und vor Elan strotzenden Wirtin recht herzlich für ihr Wirken dankte.

 

Urlaub ist für Apollonia Rauter ein Fremdwort. Denn nur einmal im Jahr gönnt sie sich zwei Wochen Pause, um in Baden bei Wien neue Energie zu tanken. Letztes Jahr war die Auszeit aber länger, denn eine Herzoperation setzte sie außer Gefecht. Jetzt fühlt sie sich aber wieder blendend und betreibt gemeinsam mit Sohn Hubert das Lokal. Zweimal in der Woche macht sie sogar die Nachtschicht bis Mitternacht.

Scrolle nach oben