Zum Inhaltsbereich springen

Ehrpfennig für Künstler

(28.11.2013)
Der Klagenfurter Künstler Prof. Mag. Karl-Heinz Simonitsch wurde mit dem Ehrpfennig ausgezeichnet.
Seine Werke schmücken sakrale Bauten, er gab Aktmalkurse für Chirurgen. Heuer wurde er 60 Jahre und nun von der Stadt Klagenfurt mit dem Ehrpfennig ausgezeichnet. „Die Ärzte – manuelle Intelligenz“ hieß einst der von Prof. Mag. Karl-Heinz Simonitsch durchgeführte Workshop, bei dem sich Ärzte, die sich beruflich mit der Anatomie von Menschen befassen dies einmal auf künstlerischem Wege erforschten und zum Ausdruck brachten. „Ein interessantes Experiment, das zum Teil ungewöhnliche Ergebnisse brachte“, betonte der Künstler diese Woche im Rathaus, wo er von Bürgermeister Christian Scheider und Vizebürgermeister Albert Gunzer empfangen wurde.

 

„Als bildender Künstler ist Mag. Simonitsch seit Jahren ein Botschafter der Stadt Klagenfurt“, sagte Vizebürgermeister Gunzer. „Mit dem Ehrpfennig würdigt die Stadt die Leistungen im kulturellen Bereich“, betonte Bürgermeister Scheider, der an den Maler die Auszeichnung in Beisein von Gattin Dr. Evelyn Simonitsch-Kanduth überreichte.

Scrolle nach oben