Zum Inhaltsbereich springen

Ausstellung Viktor Rogy

(04.04.2014)
Unter dem Titel "ich bin ein büro" sind im Stadthaus Werke des Aktionskünstlers Viktor Rogy (1924-2004) zu sehen.
Die Stadt Klagenfurt widmet einem ihrer schillerndsten und widerspenstigsten Künstler eine Hommage im Stadthaus. Anlässlich des 90. Geburtstages, den Viktor Rogy (1924-2004) dieses Jahr gefeiert hätte, lädt die Kulturabteilung der Stadt zu einer von Bella Ban kuratierten Ausstellung in die Alpen-Adria-Galerie.
Viktor Rogy, der heuer 90 Jahre alt geworden wäre, war eine der schillerndsten Figuren im Kärntner Kulturbetrieb. Vor 10 Jahren, 2004, verstarb der widerspenstige dadaistische Aktionskünstler, der selbst sein größtes Kunstwerk war.
Die Schau ist als Hommage gedacht und umfasst minimalistische Objekte, Neonleuchtschriften und eine Vielzahl von ihm gestaltete und herausgegebene Postkarten, die einen Überblick über seine (Protest)Aktionen, Fotoinszenierungen und Projekten geben. Verschiedene Kurzfilme ergänzen die Schau.
Die Exponate stammen zum Großteil aus dem privaten Besitz seiner langjährigen Lebensgefährtin und Ehefrau, Bella Ban. Sie hat auch als Kuratorin fungiert und die Ausstellung ganz im Sinne Viktor Rogys inszeniert: trotz Reduziertheit entsteht ein immens kraftvoller Eindruck, die Werke nehmen den Raum beeindruckend in Besitz und geben einen wunderbaren Einblick in das vielfältige Schaffen Viktor Rogys.

Die Ausstellung ist bis 1. Juni zu sehen.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.
Infos auch auf www.stadtgalerie.net
Scrolle nach oben