Zum Inhaltsbereich springen

Neues Kinder- und Jugendtheater

(11.04.2014)
Die Stadt Klagenfurt setzt neue Schritte zur Installierung eines Kinder- und Jugendtheaters, angesiedelt im Jazzclub Kammerlichtspiele.
Die künstlerische Leiterin des Theaters in den Kammerlichtspielen Sabine Kranzelbinder und das Theater WalTzwerk mit Maximilian Achatz werden in Kooperation verstärkt Stücke für Kinder- und Jugendliche auf die Bühne bringen und in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt für anspruchsvolles Kinder- und Jugendtheater in Klagenfurt entwickeln.

Kulturreferent Vizebürgermeister Albert Gunzer begrüßt die Aktivitäten der beiden Theatermacher, um das Theaterangebot für Kinder auszuweiten und nach und nach als fixen Bestandteil des Klagenfurter Kulturprogramms zu etablieren: „Frühzeitige Theatererfahrung ist der Einstieg in einen kultur- und bildungsaffinen Lebensweg und das ist in der städtischen Kulturförderung zu berücksichtigen“, meint Gunzer. „Wir haben die Initiative gerne aufgegriffen und unterstützen die Kinder- und Jugendschiene des Theaters in den Kammerlichtspielen, sowohl was die Örtlichkeit betrifft, wie auch mit einer Basisfinanzierung. Denn gerade die Frühförderung ist auf diesem Gebiet essentiell. Kinder lernen spielerisch am besten und können sich in verschiedene Rollen hineinversetzen, das fördert alle wesentlichen sozialen und kulturellen Fähigkeiten und ist der Grundstein für Kreativität im weiteren Lebenslauf.“

Für die künstlerische Leiterin des Theaters in den Kammerlichtspielen Sabine Kranzelbinder ist die neue Theaterschiene eine Antwort auf das bisher spärlich vorhandene Theaterangebot für die Jüngsten in Klagenfurt und eine wichtige Alternative zur „Kinderversorgung vor dem Fernseher, der X-Box, auf Plastik-Spielplätzen von Einkaufszentren oder an der Wii“. Am Vorbild England oder Amerika, wo Kindertheater auch in Schulen einen hohen Stellenwert hat und wie in vielen Städten Österreichs vorhanden, wünscht sich Kranzelbinder in Klagenfurt ein fixes Angebot für Kinder und sieht auch das Land diesbezüglich in der Pflicht. Als Schauspielerin und auch in ihrer Funktion im Vorstand des Jazzclubs ist Kindertheaterarbeit für sie eine Herzensangelegenheit: „Theater verbindet Menschen egal welcher (ethnischen oder sozialen) Herkunft, egal welchen Alters. Und das muss man einfach fördern. In den Kammerlichtspielen glaube ich, einen passenden Ort gefunden zu haben. Was ich mir wünsche, ist ein Ort für Familien. Ein Ort, an dem das ganze Jahr über etwas los ist: Qualitativ hochwertiges, junges Theater, das sich jeder leisten kann, das die Fantasie anregt, zum eigenständigen Denken ermutigt, das Herz lachen lässt. Ein Ort, an dem junge Künstlerinnen und Künstler ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.“

Das Theater WalTzwerk, seit mehr als fünfzehn Jahren fester Bestandteil der Kärntner Theaterszene, beschreitet mit seinen Angeboten für Kinder und Jugendliche einen neuen, ergänzenden Weg. "Es gibt viele Gründe, die uns dazu motivieren, Theater für junge Zuschauer zu machen“, sagt Maximilian Achatz, künstlerischer Leiter des Theaters. "Wir wollen einerseits frühzeitig das Interesse der jungen Menschen für Kultur und Kunst wecken und einen Beitrag zur ästhetischen Bildung leisten. Mit einfachsten Mitteln machen wir poetische Geschichten für die ganz jungen Besucher erlebbar und eröffnen ihnen ihre eigenen Fantasiewelten. Ein typisches Beispiel dafür wäre unsere Produktion ´Der kleine Prinz`. Andererseits halten wir mit Stücken wie „Softgun“ Jugendlichen einen Spiegel ihrer eigenen Welt vor Augen oder zeigen ihnen Welten jenseits ihres Lebenshorizontes und regen sie zu kritischer Auseinandersetzung mit ihren Lebensentwürfen und der Gesellschaft an." Dabei sind sich die Theatermacher des WalTzwerks  ihrer Verantwortung bewusst. Für sie gilt besonders im Theater für Kinder und Jugendliche: "Das Beste ist gerade gut genug."

Die Kindertheaterschiene in den Kammerlichtspielen wird offiziell mit der Eigenproduktion „HimbeermarmeladenQUAKgeleefrosch“ (die auch auf Tour in die Volksschulen geht) am 25. Mai eröffnet, im Herbst folgt das Mitmach-Märchen „Mixxit“ und die erste Zusammenarbeit von Kranzelbinder und Achatz mit „Das Geheimnis“. „Softgun“ vom Theater WalTzwerk ist bereits seit einiger Zeit erfolgreich in Kärnten unterwegs. Für pädagogische Vor- und Nachbereitungen stehen die Theaterschaffenden gerne zur Verfügung.

Kontakt und Infos
Telefon: +43 660 / 21 61 966
www.jazz-club.at | www.waltzwerk.at


Informationen auch im Jahreskulturprogramm-Heft des kulturRaum Klagenfurt und auf www.kulturraum-klagenfurt.at

Scrolle nach oben