Zum Inhaltsbereich springen

Stadtwappen für Coiffeur Messier

(10.04.2014)
Anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums erhielt der Friseursalon Messier das Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens.
1964 gründete Heinz Messier sein Geschäft in Unzmarkt in der Steiermark. Nur ein Jahr später übersiedelte er nach Klagenfurt und eröffnete im September 1965 in der Pischeldorfer Straße einen Salon. 1984  erfolgte eine Geschäftserweiterung, so dass Damen und Herren getrennt auf zwei Ebenen frisiert werden können. 2001 und 2007 wurden weitere Sanierungen durchgeführt. Der Betrieb wird seit 2001 von Sohn Armin geleitet. Vier Mitarbeiter beschäftigt Armin Messier derzeit, in den letzten Jahrzehnten bildete der Betrieb an die 60 Lehrlinge aus.
Zum Jubiläum waren neben Bürgermeister Christian Scheider auch Vizebürgermeister Albert Gunzer und Stadtrat Jürgen Pfeiler gekommen. Pfeiler, selbst langjähriger Kunde bei Messier, betonte die Freundlichkeit der Mitarbeiter und das familiäre Gefühl, welches die Kunden im Geschäft haben. „Als Wirtschaftsreferent ist für mich natürlich die Ausbildung der Lehrlinge ein wichtiger Faktor“, erwähnte Vizebürgermeister Albert Gunzer. Einen Betrieb 50 Jahre lang aufrecht zu erhalten, ist eine besondere Leistung. „Um die Anerkennung und Verbundenheit zur Stadt noch zu verstärken, freuen wir uns, das Stadtwappen an die Familie Messier verleihen zu können“, sagte Bürgermeister Christian Scheider in seiner Ansprache.
Armin Messier bedankte sich herzlich für die Auszeichnung. Außerdem wurde ihm vom Landesinnungsmeister der Kärntner Friseure, Georg Wilhelmer, ein Ehrendiplom der Wirtschaftskammer Kärnten verliehen.
Scrolle nach oben