Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Bienenzuchtverein spendet Honig für Sozialmarkt

(12.08.2014)
Bienenzuchtverein am Kreuzbergl stellt Sozialmarkt 15 kg feinsten Waldblütenhonig zur Verfügung.
Im letzten Jahr startete die Stadt Klagenfurt eine Initiative gegen das Bienensterben. Dazu wurden dem Bienenzuchtverein Klagenfurt 10 neue Stöcke im Feidlweg am Kreuzbergl zur Verfügung gestellt. Als Dankeschön für die gute Kooperation bedankte sich der Verein mit 15 kg feinstem Waldblütenhonig. Die Spende wurde an den SOMA-Markt in der Kaufmanngasse übergeben. „Wir freuen uns sehr darüber, Honig gibt es bei uns sehr selten, wir werden die 15 kg sorgfältig verteilen“, erzählt Geschäftsführerin Liselotte Suette, die mittlerweile über 2.400 Bürger zu ihren Kunden zählt. Sozialreferent und Initiator gegen das Bienensterben, Bürgermeister Christian Scheider bedankte sich herzlich beim Verein und freut sich, dass der Ertrag Menschen zugute kommt, die es sich sonst nicht leisten können. Vereinsobmann Albert Goritschnig verspricht: „Wir möchten das auch sehr gerne im nächsten Jahr wiederholen und erneut unseren Honig zur Verfügung stellen.“
Scrolle nach oben