Zum Inhaltsbereich springen

Ehrenurkunde für Schwester Consolata Hassler

(17.12.2014)
Bürgermeister Christian Scheider überreichte der Generaloberin des Elisabethinen Ordens die Ehrenurkunde der Stadt.

Am 27. Oktober hat Schwester Consolata Hassler ihren 70. Geburts­tag gefeiert. Die meisten Jahre ihres Lebens widmete sie dem Elisabethinenorden, in den sie bereits nach der Matura im Jahr 1962 eintrat. Seit 1985 steht die engagierte Frau dem Konvent der Klagenfurter Elisabethinen als Generaloberin vor. 

Gemeinsam mit ihren Mitschwestern macht Schwester Consolata das Krankenhaus der Elisabethinen zu einem besonderen und unverwechselbaren Ort, der weit mehr ist, als ein Krankenhaus.

Als Oberin liegt Schwester Consolata besonders das Wohlergehen der Schwestern, insbesondere der kranken Mitschwestern am Herzen. Aber auch das Lob von Patientinnen und Patienten, die das Elisabethinenkrankenhaus als geistliches Krankenhaus von besonderem Wert schätzen, freut sie besonders.

Bürgermeister Christian Scheider gratulierte Schwester Consolata Hassler nachträglich zu ihrem runden Geburtstag und auch zu dem großen persönlichen Einsatz für das Wohl der Menschen, aber auch für das Krankenhaus und den Elisabethinenorden und überreichte der Jubilarin die Ehrenurkunde der Landeshauptstadt Klagenfurt.


Scrolle nach oben