ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Einbrüche in städtische Kindergärten

(23.01.2014)
In den vergangenen zwei Nächten wurde in fünf Kindergärten eingebrochen. 4.000 Euro Sachschaden. Polizei ermittelt.
Gleich in fünf städtische Kindergärten – Fischl, Rauscherpark, St. Ruprecht, Welzenegg und Wölfnitz – ist in den vergangenen zwei Nächten eingebrochen worden. Zwei Betriebe waren in der Nacht von Montag auf Dienstag betroffen, in drei weitere wurde von gestern auf heute eingebrochen, berichtet Kindergartenreferentin Vzbgm. Dr. Maria-Luise Mathiaschitz.

„In den betroffenen Betrieben wurde nicht viel gestohlen, es wurden Türen aufgebrochen, Fenster sind beschädigt“ so Mathiaschitz. Der Sachschaden beträgt rund 4.000 Euro. In den Kindergärten gelten ab sofort höhere Sicherheitsmaßnahmen. „In den Büros werden keinerlei Wertgegenstände mehr aufbewahrt und der Eingangsbereich zu den Kindergärten bleibt über Nacht beleuchtet“, so Dr. Mathiaschitz.

Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Es wird davon ausgegangen, dass es sich bei allen Einbrüchen um dieselben Täter handelt. Das Ziel der Einbrecher, die offenbar auf der Suche nach Bargeld und Wertgegenständen waren, waren in erster Linie Büroräumlichkeiten.
Scrolle nach oben