ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Eröffnung der Agrarmesse

(17.01.2014)
Bis 19. Jänner findet in Klagenfurt die Fachmesse für Land- und Forstwirtschaft statt.
Die besten Traktoren, Melkroboter, Informationen zur Direktvermarktung, Entwicklungen der Forsttechnik oder der Bauernhof als Wirtschaftsbetrieb – die Alpen-Adria Agrarmesse am Klagenfurter Messegelände bietet alles, was Landwirte interessieren könnte.
„Die Fachmesse ist unser Start in ein neues Messejahr, mit starken Partner bieten wir das neueste aus der Land- und Forstwirtschaft für Gäste aus Kärnten und den gesamten Alpen-Adria-Raum“, informierte Messepräsident Vizebürgermeister Albert Gunzer bei der Eröffnung. Die Agrarmesse sei laut Gunzer die ideale Plattform, um neueste Technik zu präsentieren und auch den Menschen in der Stadt die Land- und Forstwirtschaft näher zu bringen. „Als Kraft, die vom Land in die Stadt kommt“, bezeichnete Ing. Johann Mößler, Präsident der Kärntner Landwirtschaftskammer die Agrarmesse. Mit 320 Ausstellern ist die Fachmesse so groß wie noch nie.

„Diese Messe zeigt, wie wichtig es ist, dass das Land in die Stadt kommt, geboten werden Ursprung und beste Qualität“, sagte Bürgermeister Christian Scheider. Das Stadtoberhaupt verwies außerdem auf das geplante Biomassekraftwerk. Baubeginn ist Mitte des Jahres und ab 2015 wird Klagenfurt mit Energie aus den Rohstoffen der Region versorgt. „Ein innovatives, nachhaltiges Projekt, welches die Landwirtschaft stärkt“, ist sich Scheider sicher. 

Weitere Informationen auf www.kaerntnermessen.at
Scrolle nach oben