Zum Inhaltsbereich springen

Stadtführung mit der App

(02.07.2014)
Stadtpläne waren gestern, die mobile Navigation ist jetzt angesagt. Man kann mit einer App durch die Altstadt "wandern".
Das Altstadtwandern hat in Klagenfurt schon lange Tradition und ist bei Gästen aber auch bei Einheimischen sehr beliebt. Letztes Jahr wurde die Altstadttour von den Touristikern neu überarbeitet bzw. um einige Sehenswürdigkeiten erweitert. „Um das Altstadtwandern nun auch auf hohem technischen Niveau anbieten zu können, wurde das Angebot in die neue und erst seit wenigen Wochen auf dem Markt befindliche Klagenfurt App integriert“, so Stadtrat Ing. Herbert Taschek bei der Präsentation der Anwendung, die auf jedem Smartphone, jedem iPhone und dem iPad funktioniert.

 

Die gesamte App ist ein Gemeinschaftsprodukt der Stadt, der FH Kärnten, dem Stadtmarketing und der Firma Webwerk. Die mobile Altstadtwanderung entwickelt haben aber Studenten und Professoren des Studienganges Netzwerk und Kommunikationstechnik der FH Klagenfurt. „Die Daten kommen dazu von der Stadt, für die Umsetzung und den Einbau in die mobile Fußgängernavigation haben wir rund ein halbes Jahr getüftelt“, betont Prof. Jürgen Schussmann von der Fachhochschule.

 

„Für ältere Gäste und Bürger gibt es natürlich weiter den Papierplan, dem Zeitgeist entsprechend bieten wir aber nun eben für die Jüngeren die App an“, sagte Mag. Klaus Schenn, Geschäftsführer von Klagenfurt Tourismus. Die Kosten für den Service beliefen sich auf rund 35.000 Euro, wobei diese aber unter den Projektpartnern aufgeteilt werden. Die App kann bei Google Play oder im Apple Store kostenlos runtergeladen werden.

 

Das Tolle an der App ist, dass man praktisch am Handydisplay das Bild der Handykamera sowie einen Navigationspfeil samt Distanzangabe zum Objekt, das man vorher aus einer Liste ausgewählt hat, sieht. Also die Navigation erfolgt nicht über eine Karte, sondern über ein Livebild.

Scrolle nach oben