Zum Inhaltsbereich springen

Führungen im Naturschutzgebiet

(03.06.2014)
Am 13. Juni ab 14 Uhr findet am Lendspitz der 2. Stadtinformationstag statt mit einem Programm für Jung und Alt statt.
„Es wird ein Aktionstag für die ganze Familie“, sagte Umweltreferentin Mag. Andrea Wulz bei der Präsentation der Veranstaltung, die sie gemeinsam mit Dr. Wolfgang Hafner, Leiter der Umweltabteilung und Susanne Glatz-Jorde, Absolventin des „Management of Protected Areas“-Lehrganges der Klagenfurter Universität, vornahm. Ziel der Veranstaltung ist es, das sensible Naturschutzgebiet der Bevölkerung näher zu bringen und über die einmalige Flora und Fauna aufzuklären.

In Kooperation mit der Universität Klagenfurt und dem Land Kärnten möchte die Stadt Klagenfurt der Bevölkerung den Lendspitz näher bringen. „Dieses Gebiet ist absolut einzigartig in Europa. Nirgendwo anders treffen Stadt und Natur so auf einander, das müssen wir mit aller Kraft schützen“, so die zuständige Umweltreferentin.

Die Bevölkerung kennt und nützt es, die wenigsten wissen aber etwas darüber. Seit 2010 ist das Gebiet offiziell ein Natura 2000 Europaschutzgebiet. „Es ist eine biologische, ökologische Besonderheit an einer besonderen Schnittstelle. In unmittelbare Nähe liegen ein großes Hotel und der See, der eine starke touristische Nutzung hat, das gibt es in Europa kein zweites Mal in dieser Form“, sagt Dr. Wolfgang Hafner. Auf den 77 Hektar finden sich unglaubliche 120 Vogelarten, acht verschiedene Fledermausarten, unzählige Weichtiere, Fische, Schmetterlingsarten, Frösche uvm. Es gibt acht gelistete Lebensräume.

Als offizielles Europaschutzgebiet müssen bestimmte Schritte zur Erhaltung dieses Gebietes gesetzt werden. In einem eigenen Managementplan wurden verschiedene Maßnahmen erarbeitet. Ein Teil davon widmet sich der Öffentlichkeitsarbeit. „Mit diesem Informationstag möchten wir bei der Bevölkerung Bewusstseinsbildung schaffen, damit die Maßnahmen verstanden und akzeptiert werden“, erklärt Wulz.

So stehen am Aktionstag Schnuppertouren per Schiff, Tramway oder zu Fuß auf dem Programm. Die Angebote sind so gestaffelt, das an diesem Nachmittag alles gemacht werden kann. Für Kinder gibt es spezielle Führungen und ein Quiz mit schönen Preisen. Treffpunkt für alle Veranstaltungen ist am Gelände des Kinomuseums, also beim ehemaligen ORF-Sendemasten. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos.

Alle Informationen auch HIER.

 

 

Scrolle nach oben