Zum Inhaltsbereich springen

Neuer Tutor beim Klagenfurter Literaturkurs

(12.03.2014)
Der österreichische Autor Ludwig Laher wird im kommenden Sommer mit Stipendiaten arbeiten. Er löst Elfriede Czurda ab.
Der renommierte österreichische Schriftsteller Ludwig Laher wird statt Elfriede Czurda, die leider abgesagt hat, als dritter Tutor beim 18. Klagenfurter Literaturkurs fungieren, gibt „LitKu“-Organsiator Dr. Heimo Strempfl bekannt.

Laher wurde 1955 in Linz geboren, studierte in Salzburg Germanistik, Anglistik und klassische Philologie. Ab 1979 arbeitete er als Lehrer, Übersetzer und Autor von Romanen, Erzählungen, Lyrik, Essays, Hörspielen, Drehbüchern. Seit 1998 hauptberuflich freier Schriftsteller, lebt Laher in St. Pantaleon und Wien. Übersetzungen seiner Bücher erschienen auf Englisch, Französisch, Japanisch, Kroatisch, Spanisch.
Laher erhielt zahlreiche Literaturpreise; 2011 wurde er für den Deutschen Buchpreis nominiert.
Zuletzt erschienen von ihm die Romane »Herzfleischentartung« (Tb 2009), »Einleben« (2009) und »Verfahren« (2011) sowie der Prosaband »Kein Schluß geht nicht« (2012).

In seinem neuen Roman „Bitter“, der gerade im Wallstein Verlag veröffentlicht worden ist, stellt Ludwig Laher das Leben eines skrupellosen Kriegsverbrechers in den Mittelpunkt und macht ihm damit gleichsam literarisch den Prozess.

Der 18. Klagenfurter Literaturkurs findet von 29. Juni bis 2. Juli 2014 statt!
www.musilmuseum.at
Scrolle nach oben