Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

FIT FOR FAMILY - neues Gütesiegel für Betriebe

(06.05.2014)
Familienfreundlichkeit wird belohnt! Klagenfurter Betriebe werden für ihre Kinder- und Familienfreundlichkeit ausgezeichnet.
Klagenfurt ist seit einem Jahr offiziell eine vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend ausgezeichnete „familienfreundliche Gemeinde“. Dazu werden regelmäßig Maßnahmen und Aktionen gesetzt, um Familienfreundlichkeit in allen Bereichen des Lebens zu integrieren und zu verstärken. „Dazu gehört auch das Wirtschaftsleben in Klagenfurt, daher möchten wir Betriebe einladen, sich für das neue Gütesiegel zu bewerben“, informiert Familienreferentin Stadträtin Mag. Andrea Wulz.

Firmen sollen zeigen, was sie schon anbieten und erkennen, wo Verbesserungen notwendig sind. Um das Gütesiegel zu erhalten, müssen selbstverständlich bestimmte Kriterien (Flyer HIER herunterladen) erfüllt werden. Die Kriterien reichen vom ortskundigen Personal, barrierefreien Eingangsbereichen, Wickelmöglichkeit, Spielangebot für Kinder bis hin zu extra Auflagen für Hotels und Gastronomie (beispielsweise Hochstuhl, Babyfon, Möglichkeit zum Aufwärmen von Fläschen etc.)

„Wir wollen mit der gemeinsamen Initiative ein neues Servicebewusstsein unter den Betrieben schaffen“, erklärt Mag. Anita Treffner vom Stadtmarketing. Die Wirtschaft sei ein wichtiger Faktor für die Betriebe, bestätigt auch Familienbeauftragte Mag. Daniela Obiltschnig: „Unternehmen können mit dem Gütesiegel ‚fit for family’ nach außen ihre Familienfreundlichkeit zeigen.“
Die Vorteile: Mehr Kunden, ein besseres Image, Vorbildfunktion und ein neuer Impuls für die Wirtschaft. Das Gütesiegel ist für zwei Jahre gültig, danach wird es erneut überprüft. Unternehmen erhalten nach Erfüllung der Kriterien eine offizielle Urkunde sowie Aufkleber für den Eingangsbereich oder die Schaufenster.
Die ersten Betriebe können sich noch bis Ende der Woche anmelden und werden anschließend von einer Jury besucht und bewertet. Im Juni sollen die ersten Gütesiegel verliehen werden. „Wir haben bereits über 400 Betriebe kontaktiert, der Rücklauf bisher ist sehr gut“, freut sich Mag. Anita Treffner. Ein Extra-Zuckerl gibt es für die Firmen noch: Wer mit macht, kann bei einem Gewinnspiel ein Wochenende in einem Falkensteiner Club sowie eine Plakatkampagne für zwei Wochen gewinnen.

 

Scrolle nach oben