Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Luxemburgischer Botschafter zu Gast

(20.05.2014)
Der Botschafter des Großherzogtums Luxemburg besuchte Bürgermeister Christian Scheider im Klagenfurter Rathaus.
eit zwei Tagen weilt der Botschafter des Großherzogtums Luxemburg, Hubert Wurth, in Begleitung von Franz Harnoncourt-Unverzagt, dem luxemburgischen Honorarkonsul für die Steiermark und Kärnten, im Bundesland Kärnten. Dienstag Nachmittag besuchte er Bürgermeister Christian Scheider in dessen Amtsräumlichkeiten im Klagenfurter Rathaus.

Scheider begrüßte den Botschafter sehr herzlich und berichtete über die regen wirtschaftlichen und kulturellen Aktivitäten im Alpen-Adria-Raum. Kontakt und Austausch, der bisher zum Großteil touristischer Natur war, wird in den vergangenen Jahren durch kulturelle und wirtschaftliche Aktivitäten verstärkt. In den vergangenen zwei Jahren haben sich auch einige italienische Firmen in Klagenfurt angesiedelt, berichtete Scheider.

Der Klagenfurter Bürgermeister wies auch auf die engagierten Kontakte zwischen Klagenfurt und seinen 16 Partnerstädten hin. Im Zusammenhang mit dem heurigen 40jährigen Städtepartner¬schaftsjubiläum mit der deutschen Stadt Dachau unterstrich Scheider die zahlreichen Bemühungen der Stadt Klagenfurt in der Erinnerungskultur.

Auch über die bevor stehenden EU-Wahlen und das Interesse der Bevölkerung an der Europäischen Union wurde diskutiert. Um schon bei den Jüngsten in der Bevölkerung ein Bewusstsein für ein gemeinsames Europa zu schaffen, regte Hubert Wurth einen Austausch zwischen Klagenfurter und Luxemburger Schülern an, was er persönlich sehr begrüßen würde und Bürgermeister Scheider gerne zusagte.

Botschafter Hubert Wurth, der sich auch in das Goldene Buch der Landeshauptstadt Klagenfurt eintrug, bedankte sich für den freundlichen Empfang.

 

Scrolle nach oben