Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

ZONTA-Club unterstützt Mädchenzentrum

(08.05.2014)
Der vom Klagenfurter Frauenbüro initiierte Kurs „Drehungen“ im Mädchenzentrum kann dank des ZONTA-Clubs-Wörthersees weiter stattfinden.
„Drehungen“ ermöglicht jungen Frauen sich zu verteidigen, ohne dabei tatsächlich zu kämpfen. Die neue Art der Selbstverteidigung schafft Selbst- und Körperbewusstsein, stärkt die Persönlichkeit. „Mit diesen Zielen kann sich auch der ZONTA-Club Wörthersee ganz eindeutig identifizieren und daher haben wir das Projekt von Anfang an unterstützt“, erklärt Elisabeth Sammer, Präsidentin des ZONTA-Club Wörthersee. 
Kürzlich konnte erneut eine Spende von 3.000 Euro an das Mädchenzentrum Klagenfurt, der Kontaktstelle für „Drehungen“, übergeben werden. Es werden laufend Kurse angeboten und Trainerinnen ausgebildet. „Bisher haben wir 24 Kurse mit über 240 Teilnehmerinnen organisiert“, freut sich Mag. Christine Erlach, Leiterin des Mädchenzentrums. Initiiert wurde der Kurs vom Klagenfurter Frauenbüro. „Es ist eine Freude zu sehen, wie gut das Projekt mittlerweile läuft. Das Mädchenzentrum ist ein Vorzeigeverein und dank des Clubs werden junge Mädchen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung noch stärker unterstützt“, freut sich Frauenreferentin Stadträtin Mag. Andrea Wulz.
Dank der großzügigen Hilfe, der ZONTA-Club Wörthersee hat bisher insgesamt 12.000 Euro für „Drehungen“ gesponsert, können die Kurse weiterhin sehr günstig (10 Euro pro Mädchen) angeboten werden.
Neben der Möglichkeit für Mädchen die Kurse zu besuchen, wurden mit der Ausbildung der Trainerinnen auch neue berufliche Standbeine geschaffen.
Scrolle nach oben