Zum Inhaltsbereich springen

Bischofsvikar Dr. Josef Marketz ist neuer Caritasdirektor

(16.09.2014)
Antrittsbesuch beim Bürgermeister: Stadt und Caritas planen ein gemeinsames sozialökonomisches Projekt für arbeitslose Jugendliche.
Der neue Caritasdirektor Bischofsvikar Dr. Josef Marketz war zu seinem Antrittsbesuch im Rathaus bei Bürgermeister Christian Scheider zu Gast. In einem sehr konstruktiven Gespräch einigten sich die beiden, die sich schon jahrelang persönlich kennen, darauf, nach der personellen Neuausrichtung in Zukunft die Zusammenarbeit zwischen der Landeshauptstadt und der Caritas noch enger zu gestalten. Etwa bezüglich des von der Caritas erworbenen ehemaligen Kanovsky-Areals in der Völkermarkter Straße. Caritasdirektor Marketz sprach sich für den Vorschlag von Bürgermeister Scheider aus, auf dem Areal ein sozialökonomisches Projekt für arbeitslose Jugendliche gemeinsam mit dem AMS durchzuführen. „Hier werden mit allen Beteiligten in Kürze weitere Koordinierungsgespräche stattfinden, um einen möglichst raschen Projektstart vorbereiten zu können. Ich bin froh, dass wir beide nun in die richtige Richtung gehen und mein Vorschlag aufgegriffen wurde“, informierte Scheider. Weiters ist auch eine stärkere Kooperation zwischen der Stadt Klagenfurt und dem Caritas-Lebensberatungsdienst geplant, welcher immer stärker in Anspruch genommen wird.
„Insgesamt werden wir jetzt die sozialen Angebote der Landeshauptstadt mit jenen der Caritas vergleichen und abstimmen, damit wir Synergieeffekte erzielen und das soziale Netz in Klagenfurt noch weiter ausbauen können“, so Scheider, der ankündigte, eine Projektgruppe zur Umsetzung der angesprochenen Themen einzurichten.
Scrolle nach oben