Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Dr. Abdul Latif Al-Abbasy erhält Ehrpfennig der Stadt

(03.09.2014)
Als einziger gerichtlich beeideter Dolmetscher für die arabische Sprache in Kärnten wurde der gebürtige Iraker für seine Arbeit geehrt.
1934 in Bagdad geboren kam Abdul Latif Al-Abbasy später zum Studium der Staatswissenschaften nach Österreich. Im Jahr 1974 erhielt er die Österreichische Staatsbürgerschaft, neben seiner Tätigkeit als Lektor und Abteilungsleiter bei Verlagen arbeitete Al-Abbasy auch als Dolmetscher. Dieser Tätigkeit geht er bis heute, mit über 80 Jahren, noch gerne nach. Er ist im Übrigen der Einzige gerichtlich beeidete Übersetzer für die arabische Sprache am Landesgericht Kärnten, übt diese Tätigkeit seit 45 Jahren aus. Unzählige Delegationen hat er schon begleitet, regelmäßig treten Reiseveranstalter an ihn heran und bitten um Unterstützung. „Für seine jahrzehntelangen Leistungen im Bereich des Dolmetschens am Landesgericht darf ich Dr. Abdul Latif Al-Abbasy den Ehrpfennig der Stadt Klagenfurt überreichen“, würdigte Bürgermeister Christian Scheider die Arbeit des Wahl-Klagenfurters.
„Ich fühle mich gewürdigt, ich danke meiner Wahlheimat Klagenfurt für die große Auszeichnung“, so Al-Abbasy, der sichtlich gerührt über die offizielle Anerkennung war.
Scrolle nach oben