Zum Inhaltsbereich springen

Internationale Holzbranche zu Gast in Klagenfurt

(04.09.2014)
Sie gilt als DER Branchentreff im europäischen Raum – die Holzmesse in Klagenfurt, noch bis 7. September am Messegelände.
In ihrer 53. Auflage bietet die Klagenfurter Holzmesse Informationen aus erster Hand von über 500 Fachausstellern aus 22 Nationen. Besucher bekommen Einsicht in die gesamte Wertschöpfungskette vom Forst bis zur Massivholzverarbeitung, Holzveredelung und neueste Technologien auf dem Gebiet der Sägewerks- oder Zerkleinerungstechnik. Diverse Fachvorträge und –veranstaltungen informieren über den wertvollen Rohstoff Holz. „Die Holzmesse ist ein starkes Signal für die Wirtschaft, Kärnten gilt als Holzland, es gibt an die 30.000 Beschäftigte in dieser Branche“, so Messepräsident Vizebürgermeister Albert Gunzer zur Holzindustrie. Nachhaltig und umweltbewusst sei Holz als Baustoff, die Messe in Klagenfurt im gesamten Alpen-Adria-Raum der wichtigste Treffpunkt für die Fachbranche, ergänzte Bürgermeister Christian Scheider bei der Eröffnung.

Mit der offiziellen Eröffnung der Fachmesse ging auch die Verleihung des Innovationspreises für die Forst- und Holzwirtschaft einher. Die Österreichische Wirtschaftskammer, vertreten durch Präsident Christoph Leitl, verlieh der Firma Retrotimber aus Tirol den Preis. Das Unternehmen verarbeitet Holz mittels eines eigenen Verfahrens so, dass es danach wie Altholz aussieht, es aber die statischen Eigenschaften von unbehandeltem Holz behält. Weitere Informationen zur Messe und allen Veranstaltungen unter www.kaerntnermessen.at
Scrolle nach oben