Zum Inhaltsbereich springen

Russenkanal wird saniert

(15.04.2015)
Ein Teilstück des Russenkanals in Südwesten von Klagenfurt wird derzeit saniert.

Für den für Kanalbau und Wasserschutz zuständigen Referenten Stadtrat Wolfgang Germ ist die Sanierung ein weiterer Mosaikstein für den Hochwasserschutz in Viktring. Der sogenannte Russenkanal, der vom Wörthersee im Süden von Waidmannsdorf verläuft und in weiterer Folge in die Sattnitz mündet, wurde vor rund 65 Jahren errichtet. Damals noch als Oberflächenkanal mit dem Zweck, das dortige Sumpfgebiet zu entwässern und dadurch landwirtschaftliche Flächen zu schaffen.

 

Mittlerweile verläuft der Kanal längst unter der Erde und aus dem Ackerland von einst wurde Bauland. „Der Kanal ist nun sanierungsbedürftig, da er an vielen Stellen schon brüchig ist“, so Stadtrat Germ.

 

Saniert wird derzeit ein Teilstück von rund 250 Meter, die Kosten belaufen sich auf 700.000 Euro. „Geplant sind noch weitere Sanierungsmaßnahmen entlang des Kanals“, sagt Germ.


Scrolle nach oben