Zum Inhaltsbereich springen

Paul Finding erhält Ehrpfennig

(11.12.2015)
Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und ÖRK-Kärnten Präsident Dr. Peter Ambrozy würdigten Findings jahrzehntelangen Einsatz für das Rote Kreuz und die Landeshauptstadt.

Am Freitag wurde Paul Finding von Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz im Rathaus für seine Leistungen für das Rote Kreuz und die Landeshauptstadt mit dem Ehrpfennig ausgezeichnet. Der 1937 in Bleiberg geborene Finding war von 1956 bis 2000 für das Rote Kreuz in verschiedensten Funktionen wie Bezirksstellenleiter und Landesfinanzreferent tätig. Dafür wurde er auch bereits mit der Verdienstmedaille in Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet.

Der Präsident des ÖRK-Kärnten, Dr. Peter Ambrozy, war ebenfalls bei der Ehrung anwesend und hob vor allem Findings Verdienste rund um die Hilfseinsätze beim großen Erdbeben in Friaul 1976 oder die Organisation von Hilfstransporten nach Rumänien 1989 hervor. „Unsere Gesellschaft lebt wirklich von Menschen wie dir, die so viel Eigenengagement und Einsatz für die Allgemeinheit zeigen. Daher bin ich stolz, dich heute mit der höchsten Ehrung, die der Bürgermeister selbst vergeben kann, auszeichnen zu dürfen“, sagte Mathiaschitz.

Die Bürgermeisterin bedankte sich auch für Findings jahrelange Arbeit im Klagenfurter Gemeinderat, dem er für zwei Perioden von 1979 – 1990 angehörte. Zudem war er auch noch Obmann des Finanzausschusses. „Dabei hast du dich immer für unsere Stadt eingesetzt“, würdigte Mathiaschitz.

Scrolle nach oben