Zum Inhaltsbereich springen

"Goldene Medaille" für Sigismund Seidl

(06.02.2015)
Große Ehre für einen musikalischen Botschafter unseres Landes: Oberst Prof. Sigismund Seidl wurde mit der "Goldenen Medaille" ausgezeichnet.

Seit genau 35 Jahren ist er Kapellmeister der Militärmusik Kärnten.

Er ist vielseitig erfolgreich und gilt heute als profilierter Blasmusikfachmann und profunder Kenner der Materie auf nationaler und internationaler Ebene. In Würdigung und Anerkennung seiner besonderen Verdienste und Leistungen im musikalischen Bereich als langjähriger Kapellmeister der Militärmusik Kärnten wurde Oberst Prof. Sigismund Seidl heute von Bürgermeister Christian Scheider die „Goldene Medaille der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee“ verliehen.

 

„Brücke vom Bundesheer zur Bevölkerung“

 

„Die Goldene Medaille ist eine der höchsten Auszeichnungen, welche die Stadt Klagenfurt Persönlichkeiten vergibt, die über einen langen Zeitraum für die Öffentlichkeit etwas besonderes geleistet haben“, sagte Bürgermeister Scheider. „Mit Kapellmeister Sigismund Seidl verfügt die Militärmusik über einen dynamischen, engagierten und höchst erfolgreichen Leiter, der in kontinuierlicher Weise für höchste Qualität bürgt, und dafür auch nationale wie internationale Anerkennung erntet. Zudem wird durch die Auftritte der Militärmusik bei großen Festivitäten eine besondere Verbindung zwischen Bundesheer und der Bevölkerung hergestellt“, betonte der Bürgermeister und bedankte sich bei Prof. Seidl herzlichst.

 

Vollblutmusiker

 

Als Laudator trat Brigadier Gunther Spath auf, der den einzigartigen Lebensweg des Vollblutmusikers und „dienstältesten Militär-musikkapellmeister Österreichs“ würdigte. „Ein Musikbesessener mit unbändigem Willen, der in dreieinhalb Jahrzehnten unglaublich viel erreicht hat“, so Brigadier Spath. „Er nutzt jede Gelegenheit, sein großes musikalisches Wissen noch weiter auszubauen, er erweitert permanent sein Spektrum“, sagte Spath.

 

Der gebürtige Neumarkter Sigismund Seidl hat die Musik nämlich im Blut – entstammt er doch einer Musikerfamilie und ist mit Musik groß geworden. Seit 1978 ist Prof. Seidl Militärkapellmeister und seit 1980 Kommandant der Militärmusik Kärnten. In dieser Funktion ist es ihm gelungen, die Militärmusik Kärnten zu einem Konzert­blasorchester ersten Ranges zu formen, das schwierigste Werke im In- und Ausland erstklassig zur Aufführung bringt. Immerhin reicht das Repertoire von Originalwerken aus der Zeit der französischen Revolution bis hin zu bedeutenden Werken der Moderne. Außerdem hat er auch immer wieder bei den vielen großen Auftritten Kärntner Chöre eingebaut.

   

Musikalischer Botschafter

 

Die Festkonzerte der Militärmusik Kärnten sind mittlerweile zu einem Mekka für Blasmusikkenner geworden. Die Militärmusik Kärnten verleiht feierlichen Anlässen der Republik Österreich, des Landes Kärnten und des Bundesheeres durch ihre Umrahmung Würde und Stil. Und in den Sommermonaten erfreut die Musik in zahlreichen Kurkonzerten die Gäste Kärntens mit einer farbigen Palette gediegener Unterhaltungsmusik.

 

Hand in Hand mit der Verleihung der „Goldenen Medaille“ durch die Stadt geht auch immer die Eintragung in das „Goldene Buch“. Prof. Sigismund Seidl bedankte sich herzlich und gab noch verschiedenste Anekdoten aus den letzten 35 Jahren humorvoll zum Besten, von denen es da natürlich so einige gibt!


Scrolle nach oben