Zum Inhaltsbereich springen

Ehrpfennig für Brita Grumeth

(23.07.2015)
Die engagierte Viktringer Bibliotheksleiterin wurde von der Bürgermeisterin für ihre Verdienste ausgezeichnet.

Es gehört zu den schönen Aufgaben einer Stadt, besondere Bewohner zu ehren. Am Donnerstag überreichte Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz den Ehrpfennig an Bibliotheksleiterin Mag. Brita Grumeth für ihre Verdienste rund um die öffentliche Bibliothek Viktring, welcher sie seit 1988 ehrenamtlich vorsteht. „Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass sich die Bibliothek Viktring so gut entwickelt hat. Sie haben vielen Menschen die Welt des Lesens nähergebracht und vor allem unzählige Kinder dabei unterstützt, ihre Leidenschaft für Bücher zu entdecken“, hob Bürgermeisterin Mathiaschitz in ihren Dankesworten hervor.

Brita Grumeth, die 2010 auch schon mit dem Bundes-Ehrenzeichen für Öffentliches Büchereiwesen ausgezeichnet wurde, war sichtlich gerührt und bedankte sich auch im Namen ihrer neun ehrenamtlichen Mitarbeiter, die „viel Engagement und Herzblut für die Bibliothek zeigen“. So werden regelmäßig Veranstaltungen und Lesungen mit verschiedenen Autoren durchgeführt. Jeden Monat gibt es eine neue Buchvorstellung. Wie Brita Grumeth verrät startet im Herbst die Initiative „Buchstart“. Kindern im Alter von eins bis sechs wird von ehrenamtlichen Helfern vorgelesen, es wird gemeinsam gesungen und gespielt. So sollen Kinder schon ganz früh für das Lesen begeistert werden. Die Bibliothek befindet sich beim Schulzentrum Viktring und ist auch in den Ferien geöffnet. Gegen einen geringen Jahresbeitrag kann jedermann aus über 7.000 Büchern, Zeitschriften, Comics, DVDs oder Hörbüchern aus dem Verleih auswählen.

Mehr Infos unter www.viktring.bvoe.at

Scrolle nach oben