Zum Inhaltsbereich springen

WAC - Dortmund: Alles Infos

(29.07.2015)
Beim Schlagerspiel sind diesmal neue Organisationsmaßnahmen zu beachten.

Ein Tag trennt Klagenfurt noch vom fußballerischen Highlight WAC gegen Borussia Dortmund im ausverkauften Wörthersee Stadion. Damit sich die An- und Abreise für die 30.250 Besucher möglichst stressfrei gestaltet, wird von Veranstalterseite des WAC eine frühestmögliche Anreise - am besten mit den Shuttlediensten von Postbus und Stadtwerke - unbedingt empfohlen. Die Stadiontore öffnen sich bereits um 18 Uhr, drei Stunden vor dem Spiel. Aus sicherheitspolizeilichen Überlegungen kommt das bei den letzten Großveranstaltungen erprobte und bewährte Verkehrskonzept diesmal nicht zur Anwendung.

Der Südring wird von 17 Uhr bis circa eine Stunde nach dem Spiel von der Süduferstraße bis zur Waidmannsdorfer Straße von West nach Ost als Einbahn geführt. Die Durchfahrt ist möglich, geparkt werden kann dort aber diesmal nicht! Die Parkplätze beim Stadion sind ausschließlich für die zahlreich erwarteten Busse aus Deutschland und Kärnten bzw. PKW mit Parkberechtigung reserviert.

Hinzu kommt, dass durch das Beachcamp und Beach Volleyball viele sonst zur Verfügung stehenden Stellflächen belegt sind. So werden etwa der Autobahnparkplatz bei St. Martin und die Parkplätze beim Strandbad sowie Minimundus ausgelastet sein. Im Wohngebiet rund um das Stadion dürfen nur Anrainer mit Vignette parken. Daher sollten die Shuttledienste zum Fußballspiel genutzt werden:

Der Postbus-Shuttle bedient viele Teile Kärntens, wobei die Mitfahrten für bestimmte Routen mittlerweile ausverkauft sind. Aktuelle Infos findet man unter www.postbus.at. Die Stadtwerke bieten vom Messeareal einen eigenen Shuttledienst an. Dieser verkehrt ab 18 Uhr im Zehn-Minutentakt von der Haltestelle „Messe West“ (Florian-Gröger-Straße) zum Stadion und nach Spielende bis 24 Uhr retour. Bei den Stadtwerken gilt das Matchticket am Donnerstag ab 15 Uhr im gesamten Netz als Fahrkarte. Wer dennoch nicht mit den Shuttlediensten oder den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen kann, stehen mit dem Auto folgende Parkmöglichkeiten zur Verfügung:  

Messeareal
Es stehen inklusive Parkhaus 1.800 gebührenpflichtige Stellflächen zur Verfügung. Von dort kann der Stadtwerke-Shuttle von der Haltestelle „Messe West“ mit dem Matchticket gratis genutzt werden.

Lakesidepark
Hier befinden sich 800 gebührenpflichtige Parkplätze. Die Einfahrt erfolgt über die Süduferstraße. Von hier wird kein Shuttledienst angeboten. Das Stadion ist circa einen Kilometer entfernt und fußläufig erreichbar.

Parkplatz Ost Universität
Bei der Uni können am Parkplatz Ost PKW gebührenpflichtig abgestellt werden. Das Stadion ist von dort aus fußläufig gut erreichbar, es verkehrt kein Shuttle.

Wenn es das Wetter zulässt, gibt es für die nicht wenigen umweltbewussten und sportlichen Klagenfurter ohnehin nur ein Fortbewegungsmittel: das Fahrrad. Und dafür finden sich auch genügend Abstellplätze in Stadionnähe.

Beim Zugang ins Stadion gilt unbedingt zu beachten: Wer Karten für den Nord-Sektor hat, kommt ausschließlich über die beiden Nord-Eingänge in das Stadion. Die anderen drei Sektoren (West, Ost und Süd) sind mit Ausnahme der Nordeingänge von überall zugänglich. Beispielsweise kann also der Ost-Sektor auch über den Südeingang erreicht werden.

Scrolle nach oben