Zum Inhaltsbereich springen

Ironman am Sonntag

(26.06.2015)
Am 28. Juni wird in der Ostbucht der Ironman gestartet. Rund 3000 Athletinnen und Athleten sind am Start.

Es ist wieder Ironman-Zeit in Klagenfurt! Kommenden Sonntag wird um 6.40 Uhr im Strandbad der "17. Ironman Austria" gestartet. Mit rund 3000 Athletinnen und Athleten aus 60 Nationen. Freitag wurde der Sportevent samt den Favoriten vorgestellt.

"Für Klagenfurt ist diese Veranstaltung wieder eine weltweite Werbung und wir werden alles daran setzen, den Ironman auch künftig am Wörthersee zu haben", sagte Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz. Für Wirtschafts- und Tourismusreferent Mag. Otto Umlauft ist der Ironman der wichtigste Sportevent Kärntens, der der Region über 80.000 Nächtigungen bringt. "Und eine Wertschöpfung von rund sieben Millionen Euro", so Umlauft.

Wie Renndirektor Erwin Dokter betonte, wurde heuer der Start auf 6.40 Uhr vorverlegt. Und es wird in sieben Wellen gestartet. Bei den Herren spitzt sich alles auf ein Duell zwischen Vorjahrssieger Ivan Rana (Spanien) und dem Klagenfurter Abo-Sieger Marino Vanhoenacker (Belgien), der nach drei Jahren Pause am Wörthersee wieder an den Start geht, zu. Der Grund? "Meine Tochter und meine Frau haben gesagt, es wird nach drei Jahren wieder einmal Zeit für Urlaub am Wörthersee", so Marino.

Vanhoenacker siegte

Und der Urlaub hat sich für Marinos Familie ausgezahlt, denn der Belgier gewann in Klagenfurt zum siebenten Mal. Somit ist das Comeback gelungen. Jubeln durften auch die Kärntner Iromanfans! Mit Eva Wutti gelang erstmals einer Kärntnerin der Sieg bei den Damen.

Scrolle nach oben