Zum Inhaltsbereich springen

Jubiläum Städtepartnerschaft

(13.06.2015)
Vor 25 Jahren schloss Klagenfurt mit der ungarischen Komitatshauptstadt Zalaegerszeg eine Städtepartnerschaft. Erste Kontakte wurde aber schon viel früher geknüpft. Beim Stadtfest in Zalaegerszeg wurde jetzt das Jubiläum gefeiert.

Es gibt dieser Tage in Zalaegerszeg viele Jubiläen zu feiern. Nicht nur die Städtepartnerschaft mit Klagenfurt, die 1990 offiziell besiegelt wurde, sondern auch 15 Jahre Städtepartnerschaft mit Marl (Deutschland) und Krosno (Polen) sowie das 130-Jahr-Jubiläum der Stadt an der Zala zur Komitatsstadt-Erhebung.

 

Eine wichtige Rolle in der Begründung der Städtepartnerschaft zwischen Klagenfurt und Zalaegerszeg spielte Rumänien. „Nach Ende des Ceausescu-Regimes organisierte Klagenfurt sofort einen Hilfstransport für die Not leidende Bevölkerung in Siebenbürgen, die Freunde in Zalaegerszeg und Ungarn halfen maßgeblich bei der Abwicklung der Zollformalitäten und unterstützten uns auf vielfältige Weise“, sagte Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler, der für die Landeshauptstadt an der Jubiläumsfeier teilnahm. „Und so entstand aus anfänglichen Chorkontakten eine enge Verbundenheit, aus der in 25 Jahren viele Aktivitäten entsprungen sind. Es gibt regelmäßig gegenseitige Besuche von Chören, Kinder- und Jugendgruppen, Künstlern oder Wirtschaftstreibenden.

 

„Es ist die Mischung aus offizieller Begegnung und persönlicher Beziehung, die diese Städtepartnerschaft prägt“, so Pfeiler beim Jubiläumsfestakt, der gemeinsam mit Vertretern aus Marl und Krosno sowie Gästen aus allen anderen Partnerstädten gefeiert wurde. In einem mit Bildern aus Klagenfurt dekorierten Raum einer ehemaligen Synagoge, die zu einem Veranstaltungszentrum adaptiert wurde.

 

Die Fotos stammen von den beiden Fotografen Peter Seres und Umberto Pezzetta, die 2013 im Rahmen des „TwinTownArt“-Projektes der Stadtgalerie auch in Klagenfurt schon ausstellten. „Wir wollen allen unseren Bürger, die Klagenfurt noch nicht persönlich kennen, die Möglichkeit geben, einen optischen Streifzug durch unserer Partnerstadt zu unternehmen“, sagte der neue Bürgermeister von Zalaegerszeg, Zoltan Balaicz. Die beiden Fotografen waren damals zwei Tage in Klagenfurt unterwegs und haben ihre Eindrücke und Impressionen auf Fotopapier verarbeitet.

 

Zum Partnerschaftsjubiläum hatte Klagenfurt aber auch musikalische Botschafter mit nach Zalaegerszeg gebracht. Die Volkstanzgruppe „Edelweiss“ sorgte auf der Hauptbühne des Stadtfestes für Unterhaltung.

 

In Klagenfurt wird das Jubiläum der Städtepartnerschaft beim Altstadtzauber Anfang August gefeiert. Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler hat Bürgermeister Balaicz dazu recht herzlich eingeladen.

Scrolle nach oben