Zum Inhaltsbereich springen

Polnischer Minister zu Besuch

(13.06.2015)
Eine hochrangige polnische Delegation, die auch an der Gedenkfeier am Loibl teilgenommen hat, besuchte Samstag das Klagenfurter Rathaus.

Hohen Besuch aus Polen konnte Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz am Samstagnachmittag im Rathaus begrüßen! Sie empfing einige Vertreter der polnischen Delegation, die auch an der Gedenkveranstaltung am Loibl dabei waren. U. a. auch Minister Andrzej Kunert, Botschafter Mag. Artur Lorkowski, Generalkonsul Mag. Andrzej Kaczorowski, Honorarkonsul Albert Sammer und mit Stanislaw Leszczynski einen Überlebenden der KZ Gusen und Mauthausen.

 

„Es ist wichtig, an Orte zurückzukehren, an denen unfassbares Leid stattgefunden hat“, sagte Bürgermeisterin Dr. Mathiaschitz in Anspielung an die Gedenkfeier. Wie die Bürgermeisterin weiter ausführte, verbindet Klagenfurt mit Polen sehr viel. „Denn seit 40 Jahren haben wir eine Städtepartnerschaft mit Rzeszow“, so Dr. Mathiaschitz. Das Jubiläum wird heuer im Herbst gefeiert.

 

„Eine Städtepartnerschaft, die weit über die politischen Grenzen hinausgeht“, würdigte aus Botschafter Mag. Lorkowski die vielen gemeinsamen Aktivitäten. Und Minister Kunert dankte Dr. Mathiaschitz dafür, dass sich Klagenfurt in der Gedenkkultur so würdig einsetzt.

 

Zum Abschluss des Rathaus-Besuches trug sich Minister Kunert, Botschafter Mag. Lorkowski und Honorarkonsul Sammer in das „Goldene Buch der Landeshauptstadt“ ein.

Scrolle nach oben