Zum Inhaltsbereich springen

Urkunden für Schüler-Parlamentarier

(11.06.2015)
An der VS 9, der Dr. Theodor Körnerschule, engagieren sich Schüler als Parlamentarier. Ein Vorzeigeprojekt in puncto Demokratie und sozialer Kompetenz!

Sie kommen an Nachmittagen freiwillig in ihre Schule und engagieren sich mit viel Herzblut als junge Parlamentarier. Die Rede ist von Schülern der 3. und 4. Klasse der Volksschule 9 – Dr. Theodor Körner Schule. Hier wurde schon vor einigen Jahren ein Schülerparlament eingerichtet, das kärntenweit einzigartig ist!

Jetzt ging wieder ein erfolgreiches „Parlamentsjahr“ zu Ende und die insgesamt 28 Schüler, die freiwillig das Schulparlament bilden, erhielten von Schuldirektorin Marianne Ladewig, Bildungsreferentin Stadträtin Ruth Feistritzer und dem Präsidenten des Landesschulrates Kärnten, Rudolf Altersberger, ihre Urkunden überreicht!

„Die jungen Parlamentarier engagieren sich in ihrer Freizeit, diskutieren wichtige aktuelle Themen, arbeiten gemeinsam an Verbesserungen und bringen neue Ideen ein“, sagte Stadträtin Ruth Feistritzer und bedankte sich bei den Kindern für ihr wertvolles Engagement und ihren Willen am Mitgestalten. „Dies ist eine ganz tolle Sache“, so Stadträtin Feistritzer weiter.

Das Schulparlament an der VS 9 leiten die Pädagoginnen Monika Lesiak-Just, Mag. Gabriele Sablatschan-Nuart und Maria Schwarz. Es tagt ein Mal im Monat – an Nachmittagen werden „Plenarsitzungen“ in der Schule abgehalten. Dabei geht es darum, Demokratie zu leben, verantwortungsvoll zu handeln, eine Meinung zu bilden und zu dieser auch zu stehen, Entscheidungen zu treffen und andere Meinungen zu respektieren.

In diesem Schuljahr wurden viele wichtige, wie aktuelle Themen behandelt. So war einer der Schwerpunkte „Safer Internet“. Dabei ging es um die lauernden Gefahren für junge Menschen im Internet, am Handy und in den sozialen Netzwerken.

Besonders stolz ist man auch über die Kreation einer eigenen Schulhymne, die im Rahmen der Urkundenverleihung vorgetragen wurde.

Gerade erst im November 2014 gab es für das Schulparlament übrigens eine hohe Auszeichnung als Vorbild in puncto Demokratie und sozialer Kompetenz: Für das Projekt erhielt die Schule den Österreichischen Kinderschutzpreis MYKI (My Kids)!

Scrolle nach oben