Zum Inhaltsbereich springen

Ursulinenschule ist 1. Klimabündnisschule in Klagenfurt

(23.06.2015)
Spannende Projekte und Workshops zum wichtigen Thema Klimaschutz werden hier durchgeführt.

Das bischöfliche Real- und Oberstufenrealgymnasium St. Ursula in Klagenfurt ist seit heute offiziell „Klimabündnisschule“. Bildungsreferentin Stadträtin Ruth Feistritzer und Umweltreferent Stadtrat Frank Frey gratulierten heute der Schule zu dieser besonderen Auszeichnung recht herzlich.

„Klimaschutz beginnt schon bei den Kindern“, sagte Stadtrat Frank Frey. „Es freut mich sehr, dass mit dem heutigen Tag eine Klagenfurter Schule den wichtigen Titel Klimabündnisschule trägt.“

Auch Stadträtin Ruth Feistritzer verwies darauf, dass Klimaschutz nicht früh genug vermittelt werden kann. „Es ist mir ein großes Anliegen, Klimaschutz möglichst früh zu thematisieren, denn nicht selten lernen Eltern von ihren Kindern“, so Stadträtin Feistritzer weiter.

Unter der Direktion von Prof. Mag. Hans Omann und der Biologin Mag. Gabriele Schwantler, zuständig für das Klimabündnis an der Schule, werden an diesem Gymnasium zahlreiche Projekte und Workshops in den Bereichen Energiesparmaßnahmen und Mobilität (CEMOBIL) und vieles mehr durchgeführt. Auch gab es mit den „Seminarbäuerinnen“ einen Apfelworkshop, wobei die regionale Landwirtschaft im Mittelpunkt stand.

Sehr erfreut zeigt sich die Schule über das besondere Engagement ihrer Schüler: So hat die 2. Klasse etwa als Initiative eine eigenen Umweltgruppe gegründet.

Das Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zum Schutz des Klimas. In Österreich ist das Klimabündnis das größte Klimaschutz-Netzwerk. Es ist kontinuierlich gewachsen und umfasst Klimabündnis-Gemeinden, Klimabündnis-Betriebe, Klimabündnis-Schulen & -Kindergärten sowie alle 9 Bundesländer.

Mittelpunkt der Klimabündnis-Arbeit sind Information und Bewusstseinsbildung, Vernetzung und Weiterbildung, sowie die Durchführung von Projekten und Kampagnen in den Bereichen Klimaschutz, Klimagerechtigkeit und Klimawandelanpassung.

Scrolle nach oben