Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Integration: Zertifikate für absolvierte Deutsch-Kurse

(18.05.2015)
Die "Projektgruppe Frauen" führte in Kooperation mit der Stadt zum 9. Mal das Projekt "Deutsch als Fremdsprache" durch.

Ob aus Ägypten, Bosnien, Syrien, der Türkei und noch weiteren Ländern: Frauen mit Migrationshintergrund, die in Klagenfurt leben, nützten wieder die Möglichkeit, an Deutschkursen im Kindergarten St. Ruprecht teilzunehmen. Heute überreichte Integrationsreferentin Stadträtin Ruth Feistritzer im Rahmen einer großen Abschlussfeier die Zertifikate!

„Integrationsprojekte wie diese stehen für uns an oberer Stelle und sind wesentlich für ein gutes und stimmiges Miteinander“, betonte Stadträtin Ruth Feistritzer. „Wir können viel voneinander lernen, durch den gegenseitigen Austausch fallen Barrieren. Das Erlernen der deutschen Sprache ist für die Kinder, und auch für ihre Eltern sehr wichtig, um sich hier gut integrieren zu können“, so Stadträtin Feistritzer weiter.

Das Integrationsprojekt „Deutsch als Fremdsprache“ wurde von der Projektgruppe Frauen in Kooperation mit der Stadt Klagenfurt bereits zum 9. Mal durchgeführt. Die Deutschkurse finden von Oktober bis Mai statt und werden im Kindergarten St. Ruprecht in zwei Gruppen (Anfänger und Fortgeschrittene) durchgeführt. Die Frauen können auch ihre Babies mitnehmen – für Betreuung während des Unterrichts ist gesorgt.

„Neben der deutschen Sprache lernen die Teilnehmerinnen zusätzlich auch wichtige Kulturtechniken kennen, um sich hier besser zurechtzufinden“, erklärt Mag. Maria Magdalena Cervenka, Projektleitung Integration der Projektgruppe Frauen.

Die Frauen, die an den Kursen teilnahmen, zeigten sich durchwegs begeistert und wollen auch in Zukunft ihre erworbenen Kenntnisse vertiefen!

Scrolle nach oben