Zum Inhaltsbereich springen

Grünraumsanierung Koschatstraße

(21.10.2015)
In der Koschatstraße sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen am Baumbestand und den Grünstreifen geplant. Dazu gab es diese Woche einen Informationsabend für die Anrainer.

Die Koschatstraße ist als Autobahnzubringer eine stark befahrene Straße. Rund 9.000 Fahrzeuge sind durchschnittlich täglich auf dieser Straße unterwegs. Trotz dieser hohen Verkehrsfrequenz ist die Koschatstraße eine „grüne“ Verkehrsader mit vielen Bäumen, Hecken in den Mittelstreifen und Grüninseln an den Fahrbahnrändern. Doch der Lebensraum für zahlreiche Bäume ist in den letzten Jahren zu eng geworden, die Wurzeln sorgen für Asphaltschäden.

 

Daher hat die Abteilung Stadtgarten ein Maßnahmenpaket geschnürt und Dienstagabend von Stadtrat Frank Frey und Stadtgarten-Chef Dipl.-Ing.  Heinz Blechl den Anrainern präsentiert. „Das Konzept sieht die Entfernung der Bäume aus den Mittelstreifen vor“, so Stadtrat Frey. Die Lücken werden danach mit Hecken gefüllt. Zusätzlich werden bei massiven Wurzelhebungen auch einige wenige Bäume aus den Seiteninseln, also im Bereich der Gehwege, entfernt. „Bei straßennahen Häusern werden Bäume verstärkt rückgeschnitten“, so Frey weiter. Und zum Abschluss werden, wie es Dipl.-Ing. Blechl versicherte, auch die Gehsteige saniert und mögliche Stolperfallen durch Wurzeln, die die Baumplatten angehoben haben, beseitigt.


Von den Anrainern gab es keine Einwände zu den vorgestellten Maßnahmen, mit denen zum Teil noch heuer begonnen werden soll. Durch die Beseitigung bzw. den Rückschnitt der Bäume wird auch wesentlich zur Hebung der Verkehrssicherheit beigetragen.

Scrolle nach oben