Zum Inhaltsbereich springen

Müll-Abholpläne für 2016 sind fertig

(22.10.2015)
Ab dem 27. Oktober erhalten Klagenfurts Haushalte die neuen Abholpläne für das kommende Jahr. Zugleich weist Entsorgungsreferent Stadtrat Wolfgang Germ auf die Wichtigkeit einer exakten Mülltrennung hin.

Ob Restmüll, Bioabfälle, Altpapier oder PlastikMetallTetrapack – all diese vier Müllsorten werden bei den einzelnen Klagenfurter Haushalten regelmäßig abgeholt. Ab dem 27. Oktober erhalten die Haushalte von der Stadt Klagenfurt/ Abteilung Entsorgung ihre Abholpläne für das Jahr 2016.

Eine Neuheit gibt es ab 2016: Tetrapack, auch Verbundkartons genannt, werden ab dem 1. Jänner nicht mehr wie bisher über die „Öko-Box“ gesammelt, sondern kommen künftig zusammen mit Plastikflaschen und Metalldosen in den gelben Müllsack bzw. in die gelbe Tonne. Grund dafür ist eine Vereinheitlichung der Mülltrennung in ganz Kärnten: Tetrapacks enthalten oft Plastikteile oder Alufolie – daher  kommen sie gleich zusammen mit dem Plastikmüll in den gelben Sack(Einfamilienhäuser) bzw. in die gelbe Tonne (Mehrparteienhäuser).

Entsorgungsreferent Stadtrat Wolfgang Germ weist explizit auf die Wichtigkeit einer entsprechenden Mülltrennung hin. Denn wird die Mülltrennung nicht eingehalten, kommt es zu kostenintensiven Aussortierungen. Im schlimmsten Fall ist der Altstoff auch nicht mehr für ein Recycling geeignet.         

Sorgsamer Umgang mit Lebensmitteln

Bioabfälle sind alle Garten-, Grün- und auch Küchenabfälle, die kompostiert werden können. Im Jahr 2014 wurden in Klagenfurt rund 7.330 Tonnen Biomüll gesammelt. Dies ist ein Anstieg gegenüber der Vorjahre – 2005 waren es beispielsweise 4.000 Tonnen Biomüll.

Mag. Ulrike Werzin, Abfallbeauftragte der Stadt Klagenfurt, will angesichts des großen Anteils weggeworfener Lebensmittel Bewusstseinsbildung betreiben. So entsorgt laut Studie jeder Österreicher jährlich 19 kg Lebensmittel – das sind zum Beispiel 380 Semmeln pro Peron und Jahr! Mag. Werzin appelliert, vor allem bewusster einzukaufen und Lebensmittel richtig zu lagern.

Sämtliche Tonnen und die gelbe Säcke sollen am Abholtag bis 5.30 Uhr bereitgestellt werden. Wenn Bedarf an neuen gelben Säcken besteht, sind diese direkt im Büro des Entsorgungsreferenten Stadtrat Wolfgang Germ im Rathaus, 1. Stock, oder in der Abteilung Entsorgung am Domplatz, Paulitschgasse 13, 5. Stock, Zimmer 507 und auch bei der Altstoffsammelstelle (ASS) Nord und der ASS Süd erhältlich.

Einen Überblick über sämtliche Arten den Mülls, seiner fachgerechten Entsorgung und Reinigungsmaßnahmen für die einzelnen Tonnen, gibt es zum Nachlesen auf der Homepage der Stadt Klagenfurt:

http://www.klagenfurt.at/leben-in-klagenfurt/entsorgung/mull.html

Weitere Informationen unter Tel. 537-3584.

Scrolle nach oben