Zum Inhaltsbereich springen

Stadt verkauft Baugründe

(16.10.2015)
Ab sofort stehen 45 sonnige Grundstücke zum Quadratmeterpreis von 98 Euro zum Verkauf. Die Anschlusspunkte für Kanal, Strom und Wasser sind darin schon enthalten.

Häuslbauer aufgepasst: Im Bereich Schülerweg/Hörtendorfer Straße werden von der Abteilung Wohnungen.Besitzverwaltung des Magistrates insgesamt 45 Grundstücke mit durchschnittlich je 500 m² zu einem Quadratmeterpreis von 98 Euro angeboten. Anschlusspunkte für Kanal, Strom und Wasser sind auf der jeweiligen Bauparzelle bereits vorhanden. Das persönliche Wunschprojekt kann also vor Ort mit einem voll erschlossenen Grundstück und fertiger Infrastruktur starten. Lediglich Hausanschlüsse und Hauszuleitungen samt Anschlussgebühren sind vom Käufer zu bezahlen.

„Die Baugründe befinden sich alle in sonniger und gut angebundener Lage. Zum Zentrum von Klagenfurt braucht man mit dem Auto über die Völkermarkter Straße nur wenige Minuten. Gut erschlossen ist zudem das Radwegenetz in der Umgebung. Auch eine Stadtwerke-Bushaltestelle ist in unmittelbarer Nähe“, informiert der zuständige Liegenschaftsreferent Stadtrat Mag. Otto Umlauft. Geplant sind beim Projekt „Neues Wohnen“ eine E-Tankstelle mit zwei E-Parkplätzen sowie eine Grünanlage mit Kinderspielplatz. Aber nicht nur dieses attraktive Infrastruktur-Paket spricht für den eigenen Baugrund in Hörtendorf.

Der Stadtteil, dem im Stadtentwicklungskonzept 2020 großes Zukunfts- und Entwicklungspotential zugesprochen wird, kann gleich in doppelter Hinsicht als jung bezeichnet werden. Erst seit 1. Jänner 1973 zählt die früher eigenständige Gemeinde zu Klagenfurt. Passend dazu verfügt Hörtendorf im Klagenfurt-Vergleich über eine relativ junge Wohnbevölkerung. Von den über 2.300 Personen mit Hauptwohnsitz in Hörtendorf ist jeder fünfte Einwohner unter 20 Jahre. Nur etwa 17 Prozent sind 65 Jahre und älter. Eine interessante Nachbarschaft, insbesondere für Jungfamilien und Junggebliebene. „Mit dem Projekt ‚Neues Wohnen Hörtendorf‘ schafft die Stadt Familien eine Perspektive, sich in der Landeshauptstadt ihren Wunsch auf ein Eigenheim zu erfüllen. Leistbare Grundstücke in einem wunderschönen Stadtteil mit perfekter Infrastruktur für Jung und Alt sind ein Schritt, Klagenfurt als familienfreundliche und lebenswerte Stadt weiterzuentwickeln. Und wir kommen damit dem Ziel 100.000 Einwohner wieder einen Schritt näher“, zeigt sich Umlauft erfreut.

Punkten kann Hörtendorf in Sachen öffentliche Einrichtungen: Neben der Volksschule 21, dem städtischen Kindergarten und dem Hort gibt es mehrere Sportplätze sowie einen Spielplatz mitten im Ort. Auch von den Klagenfurtern gern genutzte Freizeit- und Naherholungsräume wie der Rababach, die Gurkauen, verschiedene Grünflächen und Biotope sowie Fischteiche sind nicht weit. Kleinere Dörfer und Weiler in der Umgebung (Ladinach im Süden; Farchern, Blasendorf, Nessendorf und Gottesbichl im Norden) laden zum Entspannen ein.

Nähere Informationen

Scrolle nach oben