Zum Inhaltsbereich springen

Altstoffsammelstelle bietet Literatur an

(18.09.2015)
Bei der Altstoffsammelstelle Nord wandern Bücher statt in den Container wieder in die Hände von Lesefreunden.

Überrascht sind neuerdings die Kunden der Altstoffsammelstelle Nord. Seit einem Monat ist der Kautscheleweg 14 nämlich Geheimtipp und Treffpunkt für Leseratten. Neben Containern für Sperrmüll, Metall und Elektrogeräte steht nun in Regalen auch bekannte Literatur wie „Robinson Crusoe“ oder „Onkel Toms Hütte“. In dieser neuen Büchertauschbörse finden sich neben Romanen aber auch Bildbände sowie verschiedenste Sach- und Kochbücher. „Jeder kann hier nach Lust und Laune Bücher abgeben, ausleihen, mitnehmen oder behalten. Alles ist natürlich völlig kostenlos. Das Sortiment wächst und wechselt also ständig“, erklärt Entsorgungsreferent Stadtrat Wolfgang Germ, der die Idee zu dem etwas ungewöhnlichen Angebot für Bücherfreunde hatte.

Bisher mussten alle abgegebenen Bücher bei der Sammelstelle im Altpapier entsorgt werden. „Jetzt haben die Bücher aber wieder einen Nutzen für viele potentielle Leser“, freut sich Germ. Die Nachfrage ist bereits groß, wie die Mitarbeiter der Altstoffsammelstelle bestätigen. Zu gewissen Zeiten ist es in der Halle sogar schon zu einem Rückstau der Autos gekommen, weil die Bücherregale so gut frequentiert sind. Wer also demnächst die Altstoffsammelstelle Nord ansteuert, kann nicht nur etwas für die Umwelt, sondern auch für die Bildung tun. Geöffnet ist die Büchertauschbörse ASS Nord Montag bis Freitag von 6 bis 19 Uhr und Samstag von 7 bis 12 Uhr. Aufgrund der Nachfrage plant Entsorgungsreferent Germ bereits, das Angebot im Laufe der Zeit schrittweise zu erweitern. Leere Telefonzellen sollen in der Klagenfurter Innenstadt und beim Strandbad zu urbanen Büchertauschbörsen umfunktioniert werden.

Scrolle nach oben